ARBÖ: Ski-Weltcup-Auftakt in Sölden und "Gewinn-Messe" in Wien ziehen tausende Besucher an!

Wien (OTS) - Kommendes Wochenende startet die lang ersehnte Ski-Saison in Sölden. Bereits zum 9. Mal findet sich die Ski-Weltcup-Elite in Sölden ein um tausende Fans drei Tage lang zu begeistern. Der ARBÖ-Informationsdienst rechnet daher mit einer Auslastung der Hauptverbindungen rund um das Skigebiet.

Auf der A12, Inntalautobahn wird die Ausfahrt Ötztal zum Nadelöhr für zahlreiche Autofahrer. Im weiteren Verlauf erwartet der ARBÖ-Inforationsdienst erhebliches Verkehrsaufkommen auf der B186, Ötztal Bundesstraße, in Fahrtrichtung Sölden. Da zahlreiche Besucher des Events mit dem Auto anreisen ist eine "Parkplatznot" nicht ausgeschlossen. "Rund um Sölden werden Parkplätze Mangelware sein", berichtet ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Woitsch. Der ARBÖ empfiehlt zur Anreise zu diesem Ski-Event die Zugverbindungen der ÖBB und anschließend die eigens eingerichteten Shuttlebusse zu verwenden.

"Gewinn-Messe" in Wien zieht tausende Besucher an=

Von 20.10.2005 bis 22.10.2005 findet am Wiener Messegelände die "Gewinn-Messe" statt. Besonders am Donnerstag- und Freitag Abend rechnet der ARBÖ-Informationsdienst mit erheblichen Stauungen auf der A23, Südosttangente. Bei den Abfahrten Handelskai und Prater werden die Verzögerungen besonders groß sein. Auch die Zufahrten zum Messegelände werden von der Besucherflut überrollt. Auf der Schüttelstraße, der Vorgartenstraße, der Ausstellungsstraße, sowie dem Handelskai ist mit erheblichem Verkehrsaufkommen zu rechnen, sind die ARBÖ-Verkehrsexperten sicher. Für die Anreise zur "Gewinn-Messe" empfiehlt der ARBÖ die Wiener Linien zu verwenden. Auch die ÖBB bietet bis zu 60 Prozent Ersparnis auf Tickets nach Wien an.

Der ARBÖ-Informationsdienst warnt alle Besucher der Veranstaltung, die mit dem Auto anreisen vor der Kurzparkzone rund um das Wiener Messezentrum. Einzig die Südportalstraße ist von der Kurzparkzone ausgenommen. Es lohnt sich daher das Fahrzeug in den Parkhäusern des Messezentrums abzustellen.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, sowie Straßenzuständen und Ausweichstrecken erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der österreichweiten Telefonnummer 050-123-123, im Internet unter www.verkehrsline.at oder im ORF-Teletext auf der Seite 431.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst
Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001