Broukal: Grasser gibt zu - In sieben Jahren nur zwei Prozent Steigerung in den Uni-Budgets

Wien (sk) - Trotz steigender Studierendenzahlen und erhöhter Ausgaben der Universitäten in den letzten Jahren sind die Uni-Budgets von 1999 bis 2006 um nur zwei Prozent gestiegen. Diese Erklärung von Finanzminister Grasser vor dem Wissenschaftsausschuss zeigt für SPÖ-Wissenschaftssprecher Josef Broukal wie gerechtfertigt eine rasche Erhöhung der Uni-Budgets wäre. "Die Kosten sind weit stärker gestiegen als diese Mini-Erhöhung von zwei Prozent in sieben Jahren", so Broukal am Montag. Mehr im Weblog unter www.unisbrauchengeld.at. **** (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010