Neues Volksblatt: "Wahrheit" (von Michael Kaltenberger)

Ausgabe vom 23. August 2005

Linz (OTS) - Mit der Wahrheit ist es so eine Sache, auch in der Politik. Nicht für alle ist die Wahrheit gleich wichtig - für die einen mehr, für die anderen weniger.
Einer, bei dem man jedes Wort umdrehen muss, ist SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos. Ein Beispiel, ganz aktuell, von gestern: In einer Aussendung seiner Partei schreibt der SPÖ-Sekretär, die schwarz-grüne oö. Landesregierung habe im Mai dieses Jahres von der Bundesregierung die Einführung eines Road Pricings für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge gefordert.
Tatsache ist, dass es bei der Forderung um eine von vielen Maßnahmen im Feinstaub-Paket geht. Vorgeschlagen wird "ein auf Schadstoffklassen abgestuftes Road Pricing für Pkw bzw. alternativ die Autobahn-Vignette gestaffelt nach Emissionsklassen".
Übernommen wurde diese Forderung - und zwar wörtlich - aus einem Feinstaub-Papier der Landesumweltreferentenkonferenz vom 29. Oktober 2004. Der Beschluss erfolge einstimmig, mit den Stimmen der fünf Roten im Gremium.
Mit der Seriosität des Herrn Darabos könnte man daher behaupten: SPÖ verlangt Road Pricing für Pkw.
Mit der Wahrheit ist es wirklich so eine Sache!

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt
Chefredaktion
Tel. 0732/7606 DW 782
volksblatt@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001