EUROPÄISCHE FRAUENUNION UNTER VORSITZ VON INGRID TICHY-SCHREDER TAGT IN BERN

Wien/Bern, 12. August 2005 (ÖVP-PK) Rund hundert Frauen aus zahlreichen europäischen Staaten treffen einander am Donnerstag und Freitag nächster Woche (18./19. August 2005) in der schweizerischen Hauptstadt Bern zum Ratstreffen der Europäischen Frauenunion (EFU). Vorsitzende der EFU ist die ehemalige ÖVP-Nationalratsabgeordnete und Wirtschaftskammer-Vizepräsidentin Ingrid Tichy-Schreder. Teilnehmerinnen der achtköpfigen österreichischen Delegation sind unter anderen auch die ÖVP-Nationalratsabgeordneten Dr. Maria Fekter und Dr. Andrea Wolfmayr. ****

Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Women making the difference". Neben zahlreichen Resolutionen wird sich die Schlussresolution mit dem Thema der internationalen Vernetzung gegen das Terror-Netzwerk befassen. Aufgerufen wird darin zu einer europäischen Einigkeit, die sich auch in einer gemeinsamen Verfassung niederschlagen sollte, kündigte Tichy-Schreder im Vorfeld der Ratssitzung an.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001