Stummvoll: Zukunftsvorsorge Meilenstein für private Altersvorsorge

SPÖ-Finanzsprecher erliegt Fehlinterpretation

Wien, 30. Juni 2005 (ÖVP-PK) Offensichtlich habe SPÖ-Budgetsprecher Matznetter die Bedeutung des Wortes "Zukunftsvorsorge" immer noch nicht erfasst, sagte heute, Donnerstag, ÖVP-Finanzsprecher Dr. Günter Stummvoll. Schließlich gehe es dabei nicht um volkswirtschaftliches Sparen, sondern um
eine zusätzliche, freiwillige Sicherung der Altersvorsorge in der Zukunft. Das Modell der "Zukunftsvorsorge" stelle neben der staatlichen Pension und der betrieblichen Altersvorsorge auch eine weitere "dritte Säule" dar. ****

"Die mit neun Prozent staatlich geförderte Zukunftsvorsorge ist das beliebteste, private Pensionsvorsorgeprodukt der Österreicherinnen und Österreicher", so Stummvoll. Erfolgsfaktoren seien u.a. die attraktive steuerliche Förderung, die Sicherheit durch Kapitalgarantie und eine ausreichende Flexibilität. Die prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge werde deshalb zu Recht als "Meilenstein in der Förderung der privaten Altersvorsorge und des österreichischen Kapitalmarktes" gesehen. "Bereits mehrere hunderttausend Österreicher haben sich entschlossen, in diese steuerbegünstigte Altersvorsorge zu investieren." Diverse Fehlinterpretationen diverser AK-Studien durch den SPÖ-Budgetsprecher würden daran auch nichts ändern, so der ÖVP-Finanzsprecher abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0008