Lunacek begrüßt Schweizer Ja zu 'Partnerschaftsgesetz'

Bevölkerung gegenüber Gleichstellung aufgeschlossener als ÖVP

Wien (OTS) - "Nach dem Ja der SchweizerInnen zum Ende der Diskriminierung von lesbischen und schwulen PartnerInnenschaften, sollte auch in Österreich das Ende der Diskriminierung eingeläutet werden. Umfragen in Österreich und die 60-prozentige Zustimmung in der Schweiz zeigen, dass die ÖVP weit hinter der Einstellung der Bevölkerung hinterherhinkt. Bundeskanzler Schüssel soll daher endlich seinen Widerstand aufgeben und endlich die Diskriminierung beenden", fordert Ulrike Lunacek, Abgeordnete der Grünen.

Die Grünen haben zur rechtlichen Absicherung von Lebensgemeinschaften die Möglichkeit eines Zivilpakts (Zip) vorgeschlagen. Dieser soll sowohl hetero- als auch homosexuellen Paaren offen stehen. Einen entsprechenden Antrag werden die Grünen noch vor dem Sommer im Nationalrat einbringen. Weiters fordern die Grünen auch die Öffnung der Ehe für Lesben und Schwule.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003