"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Einfach blockiert" (Von PETER NINDLER)

Ausgabe vom 23. Mai 2005

Innsbruck (OTS) - Es ist recht unerheblich, ob die Politik am kommenden Freitag Seite an Seite mit Fritz Gurgiser die Autobahn blockiert oder nicht. Die Tiroler (Verkehrs)Politik kann dem Obmann des Transitforums ohnehin nur über die Schulter blicken, meist steht sie im Schatten des dominanten Anti-Transit-Hofers.

Die Argumente von Gurgiser stimmen einfach, auch die Lobeshymnen auf den geplanten Brennerbasistunnel klingen für die Anti-Transit-Initiativen dissonant. Die Bahn über dem Brenner hat zuletzt stets Anteile verloren, lediglich 24,5 Prozent der Güter wurden 2004 auf der Schiene von Norden nach Süden bzw. in die Gegenrichtung befördert. Der Lkw vereinnahmt am Brenner stolze 75,8 Prozent der Güter.

Was soll also die Politik auf der Straße, auch wenn sie von Gurgiser erstmals offiziell eingeladen wird? Sich die Watschn für eine Politik abholen, die in Brüssel gemacht wird? Sich lautstark jene Argumente anhören, die seit Jahren ohnehin bekannt sind? In den Chor der Transitproteste einstimmen, die sie sowieso bei jeder sich bietenden Gelegenheit bei der EU oder der Bundesregierung anstimmen? Eine Teilnahme oder ein höflicher Besuch bei Transitfreunden würde den Landespolitikern lediglich den Spiegel der eigenen Ohnmacht vorhalten.

Mit seiner generösen Einladung demonstriert Gurgiser seine Stärke, indem er jene demütigt, die ihm auf der Straße keinesfalls das Wasser reichen können. So gesehen sollten auch künftig die Rollen klar verteilt sein. Das Land verträgt einen wie Fritz Gurgiser, benötigt sein Muskelspiel gegen die steigende Transitbelastung. Van Staa und Co. müssen hingegen in ihrem beinahe aussichtslosen politischen Kampf auf jeden Silberstreif am Horizont hoffen, der einen Lkw von der Straße wegbringt. Ohne Maut-Dirigismus wird das aber nicht der Fall sein. Doch in dieser Frage ist die Blockadepolitik der Europäischen Union leider viel erfolgreicher als Gurgisers Autobahn-Demos.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion
Tel.: 05 04 03 DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001