Facing Israel - Eine Initiative der Israelitischen Kultusgemeinde Wien

"Neuer Antisemitismus?" - Podiumsdiskussion mit Detlev Claussen, Doron Rabinovici und Hans Rauscher am 14.3.2005

Wien (OTS) -

Die Reihe "Facing Israel" - konzipiert von Ruth

Beckermann und Erika Jakubovits - stellt Analysen und Informationen über den Nahostkonflikt, die israelische Gesellschaft und das Verhältnis Israel - Diaspora zur Diskussion.Zentrale Fragen der monatlich stattfindenden Veranstaltungen sind: Wie entwickelt sich das Verhältnis Israel und jüdische Diaspora? Welchen Spannungen sehen sich die europäischen Juden vor dem Hintergrund des Nahostkonflikts ausgesetzt? Gibt es einen "neuen" Antisemitismus? Welchen Beitrag kann das europäische Judentum zu einer friedlichen Lösung des Nahostkonflikts leisten?

Ruth Beckermann, seit 25 Jahren für eine friedliche Lösung des Nahostkonflikts engagierte Filmschaffende, lädt hervorragende Intellektuelle und Künstler nach Wien ein.

Bisher zu Gast waren der Europapolitiker Daniel Cohn-Bendit, der Philosoph Alain Finkielkraut und der polnische Publizist Konstanty Gebert.

Am 14. März 2005 findet eine Podiumsdiskussion mit Detlev Claussen, Doron Rabinovici und Hans Rauscher zum Thema "Neuer Antisemitismus?" statt.

Ort: Israelitische Kultusgemeinde Wien, Gemeindezentrum Seitenstettengasse 2, 1010 Wien
Zeit: 19 Uhr

Anmeldung unter: Tel: +43 1 531 04-180, E-Mail:
s.kiesling@ikg-wien.at

Detlev Claussen, geboren 1948 in Hamburg. Publizist, Professor für Gesellschaftstheorie, Kultur- und Wissenschaftssoziologie an der Universität Hannover. Publikationen u.a.: Vom Judenhass zum Antisemitismus, Darmstadt 1987; zuletzt: Theodor W. Adorno, ein letztes Genie, Frankfurt 2003

Doron Rabinovici, geboren 1961 in Tel Aviv, Schriftsteller und Historiker. U.a. Instanzen der Ohnmacht. Wien 1938 - 1945. Mitherausgeber des Bandes Neuer Antisemitismus?, Frankfurt 2004.

Hans Rauscher, geboren 1944 in Wien, Kolumnist bei "Der Standard" und "Format". Israel, Europa und der neue Antisemitismus. Ein aktuelles Handbuch, Wien 2004.

Wir ersuchen Sie diese Veranstaltung entsprechend anzukündigen.

Rückfragen & Kontakt:

Israelitische Kultusgemeinde Wien
Erika Jakubovits
Tel:+43 1 531 04-102
E-Mail:e.jakubovits@ikg-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKG0001