Schauspieler Robert Hauer-Riedl verstorben

Volkstheater Wien bedauert großen Verlust für Theaterwelt

Wien (OTS) - Am 21. Februar 2005 ist der Schauspieler Robert Hauer-Riedl nach langer, schwerer Krankheit im 63. Lebensjahr gestorben. Robert Hauer-Riedl war nicht nur ein markanter Schauspieler, der immer dem Theater verbunden blieb, sondern auch ein vorzüglicher Sprecher, dessen Stimme vielen Radiohörern vertraut ist.

Der gebürtige Niederösterreicher spielte unter anderem in Salzburg, Innsbruck, Hannover, Darmstadt und in Wien am Ensembletheater. Seit 1989/90 regelmäßig am Volkstheater. Herausragend war er unter anderem in "El Salvador" 1989/90, "Komiker" 1990/91, Kaddisch" 1991/92, "Für Gott, Ehre, Vaerland" 1992/93, "Lughnasa - Zeit des Tanzes" 1993/94, "Anna Galactia" 1994/95, "Ergo" 1996/97, und "Komödie der Eitelkeit" 1998/99. Seine letzten Rollen waren der Dr. Goll in Gustav Ernsts "Lulu" 2002/03 und der Gresham in Ferdinand Bruckners "Elisabeth von England" 2003/04.

Die Wiener Theater verlieren einen ernsthaften, engagierten, handwerklich ungeheuer versierten und hoch begabten Schauspieler.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bina Köppl
Pressebüro Volkstheater Wien
Tel.: 523 35 01-277
Mobil: 0699 176 58570
Email: bina.koeppl@volkstheater.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0003