Stummvoll: Wirtschaftspolitik Österreichs ist Vorbild in Europa

Standortvorteile beleben die Konjunktur

Wien, 20. Februar 2005 (ÖVP-PK) Dass Österreichs Wirtschaftspolitik Wettbewerbsvorteile bringt, zeigen eine neue Studie sowie die ausländische Berichterstattung über den Wirtschaftsstandort Österreich. "Wir sind auf dem richtigen Weg, durch die Wirtschafts- und Finanzpolitik der österreichischen Bundesregierung festigen wir den Wirtschaftsstandort Österreich, sichern den Menschen ihre Arbeitsplätze und schaffen neue", so Finanzsprecher Abg.z.NR Dr. Günter Stummvoll. "Es zeigt sich somit auch, wie absurd und realitätsfremd die Kritik von SPÖ-Finanzsprecher Matznetter ist." ****

"Im Gegensatz zur rot-grünen Koalition in Deutschland, hat die Regierung unter Bundeskanzler Wolfgang Schüssel die Zeichen der Zeit richtig erkannt und Österreich auf einen schwungvollen Reformkurs gebracht", begründet Stummvoll die äußerst positive Berichterstattung über Österreichs Wirtschaftsstandort in in- und ausländischen Medien. "Allein die Unternehmenssteuerreform trägt dazu bei, dass der Wirtschaftsstandort Österreich immer attraktiver wird, und sich weitere ausländische Unternehmen im Land ansiedeln." Auch das Signal an die Wirtschaft, dass die Regierung Schüssel sorgsam mit dem Geld der Steuerzahler umgehe und der
Schuldenpolitik der Vorjahrzehnte den Rücken zugekehrt hat, zeige wie Wirtschaftspolitik mit gleichzeitiger Budgetkonsolidierung zu schaffen ist.

"Budgetkonsolidierung, Wirtschaftswachstum, Konjunktur, Rekordbeschäftigung, manches ist schon verwirklicht, an anderen Stellen, wie der Arbeitslosigkeit, müssen wir noch hart weiterarbeiten. Aber wir sehen optimistisch in die Zukunft, denn
die ersten Erfolge, wie das über dem EU-Schnitt liegende Wachstum von 2,4 Prozent zeigen uns, dass die von Bundeskanzler Schüssel herbeigeführte Wende das beste für die Wirtschaft und die Menschen in diesem Land ist", so Stummvoll abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001