ARBÖ: Während dem Opernball den Ring meiden

Wien (OTS) - Die Verkehrsexperten des ARBÖ raten allen Verkehrsteilnehmern während des Opernballes den Bereich um die Staatsoper zu meiden. Obwohl bis jetzt keine Demonstration angemeldet ist, sind die Wiener Einsatzkräfte darauf vorbereitet. Kärntnerstraße, Opernring und Operngasse sollten weiträumig umfahren werden. Der Einlass zum Ball der Bälle beginnt um 21 Uhr. Daher rechnen die Experten des ARBÖ mit Verzögerungen am Ring bereits eine Stunde früher.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, sowie Straßenzuständen erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Wiener Telefonnummer 050-123, im Internet unter www.verkehrsline.at oder im ORF-Teletext auf Seite 431.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Informationsdienst
Stefan Sauer
Tel.: (++43-1) 89121-7
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002