KV Mineralölindustrie beachtliches Signal gewerkschaftlicher Kooperation

Einheitliches Entgeltsystem großer Schritt zu Gerechtigkeit

Wien (GPA/GMT/GdC/ÖGB) - Durch den gestern abgeschlossenen neuen Kollektivvertrag in der Mineralölindustrie mit der Einigung auf ein einheitliches Entgeltsystem und der im Vorjahr verhandelten Vereinheitlichung des Rahmenrechtes haben die etwa 4.000 Beschäftigten in der österreichischen Mineralölindustrie, die von drei Gewerkschaften vertreten werden, nach einer Übergangsphase de facto gleiche kollektivvertragliche Rahmenbedingungen. Damit gibt es erstmals in der österreichischen KV-Landschaft ein völlig vereinheitlichtes KV-Recht für verschiedene Beschäftigtengruppen. ++++

"Diese Entwicklung ist ein beachtliches Zeichen dafür, dass die gewerkschaftliche Kooperation auf der betrieblichen und kollektivvertraglichen Ebene äußerst produktiv und zum Nutzen der Beschäftigten verläuft und die intensive Kooperation in vielen Bereichen zweifellos noch vertieft werden muss", erklärt Karl Proyer, Geschäftsbereichsleiter der GPA.

GMT-Vorsitzender Rudolf Nürnberger sagte, das neue, einheitliche Entgeltsystem werde "ein weiterer großer Schritt in Richtung mehr Gerechtigkeit in der Arbeitswelt sein. Nach der Vereinbarung derartiger Systeme in der Elektro/Elektronikindustrie bzw. in der Metallindustrie und im Bergbau wird es nun auch in der Mineralölindustrie keine unsachlichen und unzeitgemäßen Unterscheidungen zwischen den Beschäftigten geben." Wilhelm Beck, Vorsitzender der Chemiegewerkschaft, strich die Tatsache hervor, dass "mit der Einmalzahlung von 800 Euro der Beitrag der Beschäftigten zum erfolgreichen Jahr 2004 auch beim diesjährigen Abschluss durchgesetzt werden konnte."

ÖGB, 20. Jänner
2005
Nr. 23

Rückfragen & Kontakt:

GPA, Mag. Martin Panholzer
Telefon: (01) 313 93-511
eMail: martin.panholzer@gpa.at
www.gpa.at

GMT, Nani Kauer
Telefon: (01) 501 46-242
eMail: nani.kauer@metaller.at
www.metaller.at

Gewerkschaft Chemie, Walter Zwierschütz
Telefon: (01) 597 15 01-57
eMail: walter.zwierschuetz@gdc.oegb.or.at
www.chemiearbeiter.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0006