Immer seien noch nicht alle Bauteile für den neuen Reaktor 3 des slowakischen Atomkraftwerks Mochovce auf ihre Einsatzfähigkeit geprüft worden, kritisierte die österreichische Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 am Montag. Außerdem habe die slowakische Kriminalpolizei im Vorjahr aufgedeckt, dass bereits verbaute Rohrleitungen teilweise von minderwertiger Qualität und ihre Zertifikate teils gefälscht und damit unzuverlässig waren. Die Grünen schlossen sich der Kritik an.

Aussendungen zu diesem Thema (21.02.2021 - 02.03.2021):

Klimaschutzministerin Gewessler will Aufklärung rund um neue Vorwürfe in Mochovce

Neuerlich Vorwürfe rund um falsch ausgeführte Bohrungen – Klimaschutzministerium lässt diese genau prüfen

Mochovce / Czernohorszky: „Wiens Befürchtungen durch GLOBAL 2000 bestätigt!“

„Wien hat schon seit langem Bedenken gegen die Blöcke 3 und 4 des slowakischen Atomkraftwerks Mochovce – die heute von Global 2000 veröffentlichten Informationen über die Unzuverlässigkeit …

Grüne/Litschauer zu Mochovce 3: Reaktorblock darf nicht in Betrieb gehen

Gefährliches Bauprojekt muss endlich eingestellt werden

OTS0079
22.02.2021 12:02
in Politik

Uralt-Reaktor Mochovce 3 ist Sicherheitsrisiko

LH-Stellvertreter Pernkopf: Pläne für Inbetriebnahme endgültig begraben!

GLOBAL 2000-Stellungnahme: Keine Betriebserlaubnis für Mochovce 3

Kontroll-Versagen der Atomaufsicht – neue Whistleblower-Fotos zeigen Unzuverlässigkeit der Dokumentation.

OTS0005
22.02.2021 08:00