WAG Assistenzgenossenschaft

Pflegereform: Menschen brauchen Selbstbestimmung

Weitere Schritte für ein selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderung mit Persönlicher Assistenz müssen folgen

OTS0132
18.05.2022 12:15
 

Steht der Föderalismus Inklusion im Weg?

Persönliche Assistenz ist ein Menschenrecht und muss bundesweit einheitlich und bedarfsgerecht umgesetzt werden.

OTS0087
05.05.2022 10:10
 

20 Jahre WAG Assistenzgenossenschaft – viel erreicht und auch noch viel vor

Persönliche Assistenz ist heute in Österreich nicht mehr wegzudenken. Sie muss in Zukunft noch mehr Menschen bedarfsgerecht zur Verfügung stehen.

OTS0063
01.02.2022 09:45
 

WAG Assistenzgenossenschaft fordert Impfpflicht auch für die Arbeit in der Persönlichen Assistenz

„Wir begrüßen den Vorstoß von Bundesminister Mückstein für eine Impfpflicht für Gesundheitsberufe.

OTS0185
15.11.2021 18:55
 

Start für Chancengleichheitsgesetz im Burgenland

WAG Assistenzgenossenschaft begrüßt erste Schritte zu neuem Chancengleichheitsgesetz im Burgenland

OTS0074
03.03.2021 10:30
 

Offener Brief an Soziallandesrat Illedits

Aufforderung zur Überarbeitung der Richtlinien des Landes Burgenland für die Förderung der Pdersönlichen Assistenz

OTS0156
21.01.2020 16:11
 

Bundeseinheitliche Persönliche Assistenz endlich gesetzlich verankern

Behinderte Menschen brauchen bedarfsgerechte Regelung

OTS0206
18.09.2019 16:07
 

15 Jahre sind nicht genug! Persönliche Assistenz weiterdenken.

Die WAG Assistenzgenossenschaft lädt anlässlich des 15-jährigen Bestehens die Politik zum Weiterdenken über Persönliche Assistenz ein.

OTS0142
22.09.2017 13:26
 

WAG Assistenzgenossenschaft fordert Persönliche Assistenz als Grundrecht

Die WAG Assistenzgenossenschaft fordert anlässlich ihres 10jährigen Bestehens die bedarfsgerechte, bundesweit einheitliche Regelung für Persönliche Assistenz* (PA) für Menschen mit Behinderungen.

OTS0259
05.10.2012 16:07