Zum Inhalt springen

Neues Hotelkonzept in Kitzbühel

JP Hospitality findet idealen Betreiber mit der Marke HENRI

  • Die Zusammenarbeit unseres Teams mit jenem von JP Hospitality garantiert ein großartiges Projekt in der wunderbaren Region Kitzbühel, das den Gästen Vergnügen pur bescheren wird.
    Erik Chaimow, Atara Holding GmbH
    1/5
  • Wir sind davon überzeugt, dass das Konzept „Wie bei Freunden zuhause“ gerade in einem so beliebten Ort wie Kitzbühel hervorragend funktionieren wird.
    Eckart Buss, Henri-Geschäftsführer
    2/5
  • Wir wollen wegen des Klimawandels in dem zunehmend an Bedeutung gewinnenden Alpenraum, außergewöhnliche Hotelprojekte erwerben und realisieren. Zeitgemäße Konzepte, wie die von „Henri Country House“ sollen diese ehemaligen Leitbetriebe wieder zu angesagten Hotel-Destinationen machen.
    Gebhard Schachermayer, CAM JP Hospitality
    3/5
  • Mit dem Hotel in Zentrumsnähe von Kitzbühel haben wir ein Haus an einem hervorragenden Standort erworben. Wir freuen uns sehr, dass wir mit der DSR Hotel Holding einen renommierten und bonitätsstarken Betreiber gewinnen konnten. Gemeinsam werden wir ein stylisches, zeitgemäßes Hotelkonzept im Mid-Upscale Segement mit attraktiven Zimmerpreisen entwickeln. Als einen wesentlichen Vorteil sehen die Betreiber die unmittelbare Nähe des Hotels zum Bahnhof. Die Gäste können umweltbewusst auch ohne Auto anreisen. Vom Bahnhof erreichen sie mit Lokalbahn oder Bus schnell und unkompliziert  alle naheliegenden Schigebiete, Wanderdestinationen oder Leisure-Einrichtungen
    Lukas Euler-Rolle, CEO JP Hospitality
    4/5
  • Kitzbühel ist ein idealer Ort für den Ganzjahres-Tourismus. Mit unserem bereits bestehenden A-ROSA Resort in Kitzbühel schaffen wir nun mit einem weiteren Henri Country House die idealen Synergien für unsere Gäste und bekennen uns zu dem Standort Kitzbühel
    Karl J. Pojer, CEO Touristik - DSR Hotel Holding GmbH
    5/5

Wien (OTS) - Für das Ende 2021 erworbene Kitzbüheler Hotel „Klausner“ hat JP Hospitality den idealen Betreiber gefunden. Eine Tochtergesellschaft der DSR Hotel Holding hat das traditionelle Haus gepachtet und wird es voraussichtlich ab Dezember 2023 als „Henri Country House“ führen.

Das Kitzbüheler Traditionshaus, gelegen an der Uferpromenade der Kitzbüheler Arche, unweit des Zentrums des weltbekannten Wintersportorts und nur einen kurzen Spaziergang von der berühmten Hahnenkamm-Abfahrt entfernt, wird das zweite „Henri Country House“ der renommierten DSR Hotelholding-Gruppe aus Hamburg.

Das Hotel wird in den kommenden Monaten von JP Hospitality im Einvernehmen mit dem erfahrenen Betreiber der Marke „Henri Country House“ renoviert. Vorbehaltlich der Baugenehmigung wird das Haus mit derzeit 77 Zimmern und 25 Tiefgaragenplätzen auf 85 Zimmer erweitert und soll in Zukunft über eine Henri Lounge mit großzügigem Frühstücksbereich, einen externen Restaurantbereich und einen modernen „Gym“ verfügen. Der bereits bestehende, großzügige Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad und Ruheraum wird erneuert und um einen Indoor-Pool erweitert. Im Zuge der Renovierungsmaßnahmen wird ein wesentlicher Schwerpunkt auf das Thema Nachhaltigkeit (ESG) gesetzt und ein einsprechender Stufenplan zur Umsetzung vereinbart.

Mit dem Hotel in Zentrumsnähe von Kitzbühel haben wir ein Haus an einem hervorragenden Standort erworben. Wir freuen uns sehr, dass wir mit der DSR Hotel Holding einen renommierten und bonitätsstarken Betreiber gewinnen konnten. Gemeinsam werden wir ein stylisches, zeitgemäßes Hotelkonzept im Mid-Upscale Segement mit attraktiven Zimmerpreisen entwickeln. Als einen wesentlichen Vorteil sehen die Betreiber die unmittelbare Nähe des Hotels zum Bahnhof. Die Gäste können umweltbewusst auch ohne Auto anreisen. Vom Bahnhof erreichen sie mit Lokalbahn oder Bus schnell und unkompliziert alle naheliegenden Schigebiete, Wanderdestinationen oder Leisure-Einrichtungen, so der CEO von JP Hospitality, Lukas Euler-Rolle. Er weist auch auf das Konzept der Nachhaltigkeit hin, das bei jeder Akquisition berücksichtigt wird.

Gebhard Schachermayer (CAM), JP Hospitality ergänzt:Wir wollen wegen des Klimawandels in dem zunehmend an Bedeutung gewinnenden Alpenraum, außergewöhnliche Hotelprojekte erwerben und realisieren. Zeitgemäße Konzepte, wie die von „Henri Country House“ sollen diese ehemaligen Leitbetriebe wieder zu angesagten Hotel-Destinationen machen.

Kitzbühel ist ein idealer Ort für den Ganzjahres-Tourismus. Mit unserem bereits bestehenden A-ROSA Resort in Kitzbühel schaffen wir nun mit einem weiteren Henri Country House die idealen Synergien für unsere Gäste und bekennen uns zu dem Standort Kitzbühel“, sagt Karl J. Pojer, CEO Touristik der DSR Hotel Holding GmbH. Henri-Geschäftsführer Eckart Buss freut sich über die zügige Expansion der Marke Henri Country House, denn nach Seefeld in Tirol wird innerhalb eines Jahres nun das zweite Hotel der Ferienmarke Henri an den Markt gehen:Wir sind davon überzeugt, dass das Konzept „Wie bei Freunden zuhause“ gerade in einem so beliebten Ort wie Kitzbühel hervorragend funktionieren wird.

Auch Co-Investor Erik Chaimow von der Atara Holding GmbH freut sich, dass die DSR-Familie in Österreich ein weiteres Spitzenhotel realisiert: Die Zusammenarbeit unseres Teams mit jenem von JP Hospitality garantiert ein großartiges Projekt in der wunderbaren Region Kitzbühel, das den Gästen Vergnügen pur bescheren wird.

Der Investorenclub
Der JP Hospitality Investors Club ist eine eigentümergesteuerte Investorengruppe mit Sitz in Wien rund um die beiden Gründer und geschäftsführenden Gesellschafter der JP-Immobiliengruppe, Dr. Daniel Jelitzka und Reza Akhavan. Lukas Euler-Rolle (CEO) und Gebhard Schachermayer (CAM) verantworten als Managing Partner gemeinsam den Geschäftsbereich JP Hospitality.
JP Hospitality Investor Club hat in den letzten 12 Monaten neben dem Hotel Klausner in Kitzbühel vier weitere Hotels an internationalen Standorten in Top-Lagen erworben: Hotel Milano im Nobelskiort Madonna di Campiglio, Beach Front Hotel Tres Playas in Colònia de Sant Jordi auf Mallorca, Aparthotel Casa Minelli in der Europäischen Stadt des Jahres „Trieste“ und das Hotel Rotterdam in Rotterdam.
JP Hospitality realisiert herausragende Hotelimmobilien in den besten Leisure- und City Destinationen Europas. Dabei wird größter Wert auf die Schaffung ökonomisch und ökologisch nachhaltiger Projekte mit großem Entwicklungspotential und attraktiver Rendite gelegt.
Derzeit besitzt die JP-Immobiliengruppe 16 Hotels, davon acht in der Entwicklungsphase und acht bereits in Betrieb befindliche mit 4.255 Betten in europäischen Städten und Freizeit­destinationen.

Über die HENRI Hotels
Lebendige Gastfreundschaft und kosmopolitische Atmosphäre erzeugen ein universelles, wohlvertrautes Gefühl, genannt HENRI. Das erste HENRI, das HENRI HOTEL – Hamburg Downtown, ging im Januar 2013 an den Start. Es folgten Eröffnungen in Berlin, Düsseldorf, Wien und 2022 das erste Henri Country House in Seefeld. Charakteristisch für alle Henri Hotels sind zentrale Innenstadtlagen bzw touristische Destinationen, die Nutzung von Bestandsgebäuden sowie der Design-Bezug zur Historie der Immobilie. Bis ins kleinste Detail wird jedem Haus eine persönliche HENRI-Note verliehen. Der zentrale Leitgedanke ist, dass sich die Gäste fühlen, wie bei Freunden zu Hause. Deswegen ist das HENRI Team klein, so dass die Atmosphäre der eines gemütlichen Zuhause auf Zeit gleicht und die Verpflegung auf Vertrauensbasis am Selfservice-Kühlschrank erfolgt. Weitere Infos unter www.henri-hotels.com.
Follow us on: www.facebook.com/HenriHotels, www.instagram.com/henrihotels

DSR Hotel Holding
Die DSR Hotel Holding GmbH ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Seereederei GmbH und Joint Venture Partner der REWE-Tochter „DER Touristik“ mit Sitz in Hamburg. Die Expertise der DSR Hotel Holding liegt in der Ferienhotellerie mit den bekannten Publikumsmarken A-ROSA Resorts & Hideaways, aja Resorts, Henri Hotels, Hotel Neptun und Hotel Louis C. Jacob. Als mittelständisches Unternehmen mit starken Gesellschaftern vereint die DSR Hotel Holding langjährige Erfahrung und Know-how innerhalb des Tourismussektors mit Innovation, agilen Praktiken und ganzheitlichem sowie nachhaltigem unternehmerischem Handeln.

Die Partner
Neben JPI Hospitality ist die in Wien ansässige Atara Holding als Co-Investor mit an Bord. Bei den Pachtvertragsverhandlungen wurden wir rechtlich mit höchster Fachkompetenz von Wolf Theiss und da im Speziellen von Dr. Erik Steger und Mag. Stefan Horn beraten und begleitet.
PKF Hotelexperts war bei den kommerziellen Verhandlungsthemen federführend beratend tätig.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Menasse-Eibensteiner / JP Immobilien
T: 43 699 126 39 220
petra@menassemenasse.at
www.menassemenasse.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | JPI0001