Zum Inhalt springen

ÖAMTC: Sperren wegen Gewitter in der Steiermark und in Kärnten

Auch Autobahnen und Schnellstraßen betroffen

Wien (OTS) - Heftige Unwetter führten Donnerstagnachmittag zu etlichen Straßensperren in der Steiermark und in Kärnten. Informationen des ÖAMTC zufolge waren auch Autobahnen und Schnellstraßen blockiert.

Die Süd Autobahn (A2) war zwischen der Tunnelkette Pack auf steirischer Seite und dem Donnersberg Tunnel bei St. Andrä Wegen Gesperrt auf einer Länge von 55 Kilometern abschnittsweise gesperrt, berichtete Alfred Obermayr vom ÖAMTC. Grund waren umgestürzte Bäume und Stromausfälle in den Tunnels.

Auf der Strecke zwischen Scheifling und Klagenfurt war mehrfach unterbrochen, so Obermayr. Gesperrt war die Klagenfurter Schnellstraße (S37) bei St. Veit an der Glan, sowie die B317 zwischen Neumarkt und Dürnstein in der Steiermark. Die direkte Umleitung über die B92 war nicht möglich, da auch hier ein Baum die Fahrbahn blockierte.

Im Raum Murau waren unter anderem die B96 und die B97 nicht befahrbar. Auf der Pyhrn Autobahn (A9) kam es wegen eines umgestürzten Baumes zu Behinderungen im Bereich Ardning, Klauser Tunnel und die Tunnelkette Lainberg mussten wegen Stromausfalls gesperrt werden.

Aktuelle Informationen über Straßensperren und Behinderungen finden Sie unter www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Schluss)
ÖAMTC-Mobilitätsinformationen

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002