Zum Inhalt springen

„Grey’s Anatomy“: Die finalen Folgen der 18. Staffel ab 29. August in ORF 1

Davor: „Station 19“-Crossover am 22. August

Wien (OTS) - Fixtermin für Serienfans: Am ORF-1-Serienmontag, am 29. August 2022, starten die zwölf finalen Episoden der 18. Staffel von „Grey’s Anatomy“ – auf dem Programm stehen wöchentlich jeweils um 20.15 bzw. 21.00 Uhr zwei Folgen im Doppelpack. Bereits eine Woche vorher – am 22. August – haben auch die Feuerwehrleute von „Station 19“ ihren Einsatz in den Folgen 8 und 9 (um 21.50 bzw. 22.35 Uhr) der fünften Staffel – und gehen gleich mit einem spannenden „Crossover“ zu Meredith & Co. in die neue Season: Denn als Ärzte aus dem Grey Sloan Memorial Hospital beim Transport eines Spenderherzens in einen Autounfall verwickelt werden und am Abgrund einer Klippe hängen, eilt das Seattle Fire Department zur Hilfe.

„Grey’s Anatomy“: 400. Folge am 3. Oktober – 19. Staffel fix

Wenn am Montag, dem 3. Oktober, um 21.00 Uhr die letzte Folge der aktuellen 18. Staffel in ORF 1 auf dem Programm steht, gibt es doppelten Grund zum Feiern: Die Episode „Auf und davon“ ist die insgesamt 400. Folge der Emmy- und Golden-Globe-prämierten US-Fernsehserie, die im März 2006 erstmals im ORF zu sehen war. Und es geht weiter – denn im Jänner dieses Jahres wurde die Produktion einer 19. Staffel fixiert.

Mehr zu den Inhalten der ersten neuen Folgen „Grey’s Anatomy“ am 29. August in ORF 1:

Folge 9 – „Keine Zeit zu sterben“ (20.15 Uhr)

Owen (Kevin McKidd) hat den Autounfall schwer verletzt überlebt, während Cormac (Richard Flood) das Spenderherz für Farouk (Bardia Seiri) ins Grey Sloan Memorial gebracht hat. Doch der Aufprall hat das Organ beschädigt und es ist fraglich, ob es transplantiert werden kann. Nach dem OP-Debakel von Levi (Jake Borelli) kommt es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen Dr. Webber (James Pickens Jr.) und Bailey (Chandra Wilson), die die Webber-Methode aussetzen will. Meredith (Ellen Pompeo) redet ein ernstes Wort mit Dr. Hamilton (Peter Gallagher), der das Parkinson-Forschungsprojekt mit seinem Verhalten gefährdet hat.

Folge 10 – „Uneinigkeit“ (21.00 Uhr)

Anlässlich der Konferenz zur Morbidität und Mortalität soll Levi (Jake Borelli) über seine schiefgelaufene OP berichten. Doch er bricht seinen Vortrag ab und verlässt abrupt den Saal. Plötzlich sieht sich Dr. Webber (James Pickens Jr.) im Kreuzfeuer der Kritik und versucht, die Webber-Methode zu verteidigen. Unterdessen will Teddy (Kim Raver) mit allen Mitteln Owens (Kevin McKidd) Geheimnis herausfinden. Doch selbst Cormac (Richard Flood), der aufgrund der Ereignisse das Grey Sloan verlässt, schweigt eisern. Nach ihrer gemeinsamen Nacht mit Link (Chris Carmack) muss sich Jo (Camilla Luddington) ihren Gefühlen stellen und kommt zu einer Entscheidung.

Mehr zu den Inhalten der ersten neuen Folgen von „Station 19“ am 22. August in ORF 1:

„Die neue Chefin“ (21.50 Uhr)

Das Team erwartet mit Spannung den neuen Chief und bringt die Feuerwache auf Hochglanz. Zur Überraschung von Sullivan (Boris Kodjoe) ist es eine alte Bekannte von ihm, die Ex-Marine-Soldatin Capt. Natasha Ross (Merle Dandridge). Schon bald bekommt das Team die Gelegenheit, sich zu beweisen. Ein Geländewagen ist von der Straße abgekommen und in eine Schlucht gestürzt. Vor Ort entdecken die Einsatzkräfte, dass es sich bei dem Insassen um Dr. Owen Hunt (Kevin McKidd) vom Grey Sloan Memorial handelt. Seine Bergung erweist sich als äußerst schwierig und gefährlich.

„Geisterjäger“ (22.35 Uhr)

Der Fundraising-Wettlauf der Feuerwehrleute ist ein voller Erfolg:
Die neue Dean-Miller-Klinik ist bereit, Verletzte aufzunehmen. Besonders Jack (Grey Damon) zeigt ein hohes Engagement, sich als Sanitäter ausbilden zu lassen. Victoria (Barrett Doss) ist seit Deans Tod im Ausnahmezustand, der sich nun mit ihrer Schwangerschaft verstärkt hat. Das Team wird zu einem baufälligen Haus gerufen, in dem es angeblich spukt. Travis (Jay Hayden) und Theo (Carlos Miranda) machen sich auf die Suche nach zwei Personen, die sich im Haus aufhalten sollen. Plötzlich stürzen die beiden Feuerwehrmänner durch eine Falltür in den Keller und der Funkkontakt reißt ab.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002