Zum Inhalt springen

„Mei‘ Präsident“: Dominik Wlazny (Marco Pogo) unterschreibt Unterstützungserklärung

„Es muss sich etwas ändern in diesem Land – lasst uns Politik neu denken.“

Wien (OTS) - Im Juni dieses Jahres hat die Bierpartei ihren Vorsitzenden und Gründer Dominik Wlazny (Marco Pogo) überzeugt, den Weg in Richtung Hofburg anzutreten. Heute Vormittag hat er seine eigene Unterschrift im Beisein zahlreicher UnterstützerInnen in Wien abgegeben. Damit ruft er all jene auf, die nach erfrischenden Alternativen suchen, PolitikerInnen-verdrossen sind und eine positive Veränderung des politischen Geschehens wollen, ihn bei der „Unterschreiberei“ zu unterstützen. Die Unterstützungserklärung für Dominik Wlazny sowie ein Tutorial sind hier zu finden: www.bierpartei.eu

Als Bundespräsident will Dominik Wlazny – Musiker, Arzt und Vorsitzender der Bierpartei – eine moralische Richtschnur sein und laut aufzeigen, wenn in der Politik etwas faul ist. „Es muss sich etwas ändern in diesem Land, und drum ist es höchste Zeit, Politik neu zu denken“ meint Dominik Wlazny, „und wenn meine Kandidatur dazu beitragen kann, dass die Leute drüber nachdenken, dann bin ich froh“. Entgegen allen Erwartungen verteilt die Bierpartei, die in Wien über elf Bezirksräte verfügt und über 300 Anträge und Anfragen eingebracht hat, im Rahmen der „Mei‘ Präsident“-Kampagne Wasser statt Bier. Ganz nach dem Motto: „Dieses Wasser ist still – Dominik Wlazny ist es nicht“.

In Wien hat die Bierpartei auf der Mariahilfer Straße 77 ihr Lager aufgeschlagen. Auch in Linz, Graz und Innsbruck gibt es Bierpartei-Stützpunkte, wo Freiwillige dabei unterstützen, die bürokratischen Hürden der Unterschreiberei zu meistern.

Rückfragen & Kontakt:

Tel. +43 677 643 792 27 (Sabine, Alexandra)
Mail presse@bierpartei.eu
www.bierpartei.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BPA0001