In memoriam Karl Spiehs: ORF ändert sein Programm

Weißmann: „Tausende Filmminuten zeugen vom Erfolg eines Wirkens, das noch lange strahlt.“

Wien (OTS) - Der ORF trauert um den österreichischen Film- und Fernsehproduzenten Karl Spiehs, der heute, am Donnerstag, dem 27. Jänner 2022, im Alter von 90 Jahren verstarb. Der Ausnahme-Produzent zeichnete im Laufe seiner Karriere für fast 400 Kinofilme, Fernsehfilme und TV-Serien verantwortlich, mit denen er über die Grenzen des Landes große Erfolge feierte.

ORF-Generaldirektor Mag. Roland Weißmann: „Die österreichische Filmbranche verliert mit Karl Spiehs einen ihrer erfolgreichsten Produzenten. Mit einer Vielzahl an heimischen und internationalen Top-Stars hat die Lisa Film von Karl Spiehs über Jahrzehnte Millionen Menschen im deutschen Sprachraum unterhalten. Viele der Filme und Serien sind legendäre TV-Hits – und machten auch ihren Produzenten, dem auch immer das Menschliche und Familiäre sehr wichtig war – zur Legende. Die Zusammenarbeit mit Karl Spiehs war stets von großer Partnerschaftlichkeit, Fairness und Freude geprägt – und hatte ein großes Ziel: dem Publikum unbeschwerten und hochkarätigen Filmgenuss zu garantieren. Tausende Filmminuten zeugen vom Erfolg eines Wirkens, das noch lange strahlt. Der ORF bedankt sich für viele große Fernseherfolge. Unser tiefes Mitgefühl gehört seiner Familie.“

In memoriam Karl Spiehs ändert der ORF sein Programm, bereits heute, am Donnerstag, dem 27. Jänner, zeigen die „Seitenblicke“ um 20.05 Uhr einen Nachruf und ORF III blickt im Rahmen von „Kultur Heute“ (19.45 Uhr) auf das bewegte Leben des Filmproduzenten zurück.

ORF III hat morgen, am Freitag, dem 28. Jänner, um 20.15 Uhr den Kriminalfilm „Maigret und sein größter Fall“, danach um 21.45 Uhr „Hochwürden erbt das Paradies“ im Programm. ORF 2 zeigt am Samstag, dem 29. Jänner, einige der größten Hits von Karl Spiehs: Den Auftakt macht um 13.30 Uhr „Ein Schloss am Wörthersee“. „Wenn mein Schätzchen auf die Pauke haut“ aus dem Jahr 1971 mit u. a. Roy Black und Uschi Glas steht danach um 14.20 Uhr auf dem Programm. Das TV-Porträt von Otto Retzer „Jedermann liebt Karli Spiehs – Einer Legende auf der Spur“ um 22.05 Uhr zeichnet den Weg des legendären Produzenten von seinen Anfängen im elterlichen Wirtshaus bis zu den großen Fernseherfolgen wie „Ein Schloss am Wörthersee“, „Klinik unter Palmen“, „Traumhotel“ oder „Die Rückkehr des Tanzlehrers“ nach, zahlreiche Wegbegleiter/innen kommen darin zu Wort. „Supernasen“ sind dann um 22.50 Uhr Thomas Gottschalk und Mike Krüger und um 0.10 Uhr ist „Mama Mia – Keine Panik“ mit u. a. Uschi Glas und Helmut Fischer zu sehen.

Am Sonntag, dem 30. Jänner, geht es beim Wiedersehen mit der Erfolgsreihe „Das Traumhotel“ um 14.30 Uhr nach „Chiang Mai“ und am Samstag, dem 5. Februar zeigt ORF 2 ab 23.10 Uhr den Krimi-Zweiteiler „Die Rückkehr des Tanzlehrers“ von Henning Mankell mit Tobias Moretti, Veronica Ferres und Maximilian Schell. Ebenfalls am 5. Februar sowie am Samstag, dem 12. Februar, jeweils um 9.50 Uhr steht „Hochwürden drückt ein Auge zu“ und „Immer Ärger mit Hochwürden“ auf dem Programm von ORF 2.

Auch Flimmit (www.flimmit.at) würdigt Karl Spiehs. Die Kollektion „In memoriam: Karl Spiehs“ beleuchtet noch einmal das umfangreiche Schaffen des erfolgreichen Produzenten und zeigt die absoluten Highlights aus seinen vielen Kino- und TV-Produktionen. Darunter die Quotenrenner „Immer Ärger mit den Paukern“, „Die Supernasen“, „Das Traumhotel“ und „Ein Schloss am Wörthersee“. Ebenfalls auf Flimmit zu sehen: Otto Retzers Porträt „Jedermann liebt Karli Spiehs – Einer Legende auf der Spur“, in dem auch zahlreiche Wegbegleiter wie Uschi Glas und Otto Schenk zu Wort kommen und von ihren Begegnungen, Dreharbeiten und legendären Festen mit Karl Spiehs erzählen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007