Das ist das Ende der „Pandemie“ und das Ende der österreichischen Regierung!

Datenanalyse beweist Manipulationen der Regierung.

Klagenfurt (OTS) - Der in Vorarlberg lebende DI (FH) Steffen Löhnitz hat in einer aufsehenerregenden Analyse bewiesen, daß die Regierung Daten manipuliert und gelogen hat, um Lockdowns herbei zu führen. Dieses Werk beweist mit harten Fakten das, was wir von Anfang an gesagt haben:

Die ÖVP-geführte Regierung hat Österreich an den Rand des Ruins getrieben, unfaßbaren wirtschaftlichen Schaden angerichtet, und das Schlimmste: Tausende Österreicher in die Verzweiflung, in Psychosen und sogar in den Tod getrieben. In Krankenhäusern wurden (werden) Menschen nicht behandelt, weil sie keinen Test oder keine Impfung vorweisen konnten (können). Ärzte, Ärztekammer und Krankenhausmanagement haben mitgespielt und ebenfalls Menschenleben aufs Spiel gesetzt. Medien haben gelogen, daß sich die Balken biegen. Jeder, der Zweifel am „Pandemie-Sprech“ äußerte, wurde und wird als Schwurbler, Verschwörungstheoretiker usw. dargestellt.

Nun hat es ein beherzter Datenspezialist ans Tageslicht gebracht – und es stellt sich die Frage:

Herrschen in diesem Lande nur mehr eiskalte Lügner und Verbrecher?

Das Lügensystem ist am Ende angelangt. Die „Plandemie“ wird zusammenfallen wie ein Kartenhaus.

Wie werden wir mit den Verantwortlichen umgehen?

Wie wird die Regierung, wie werden die führenden Corona-Einpeitscher im ORF, in den Printmedien, in den Schulen, in der Polizei, im Bundesheer zur Verantwortung gezogen? Wie werden Ärzte bestraft, die trotz besseren Wissens abertausende gutgläubige Bürger mit zweifelhaften Impfungen vollgepumpt haben? Impfungen, die über Notzulassungen auf den Markt kamen und die eine ungeheure Flut an Nebenwirkungen verursachen! Was wird mit den ganzen Blockwarten geschehen, die als „staatstreue“ Denunzianten unterwegs waren und sind, um ihre Mitmenschen anzuzeigen?

Wird die Justiz ihre Zurückhaltung gegenüber diesen offensichtlichen Verbrechen endlich aufgeben, oder muß noch Schlimmeres geschehen?

Für jeden Menschen, der ein Gespür für Recht und Ordnung hat, kann es nur mehr einen Weg geben:

Alle Verantwortlichen - von der Regierung bis hin zu den denunzierenden Blockwarten - gehören vor Gerichte gestellt und schonungslos zur Verantwortung gezogen.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten
Karlheinz Klement
0463 501 246
office@bzoe-kaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KBZ0001