Neue Lebensqualität für Hämophilie-Patient*innen: Die stapp one und Takeda Kooperation

Wien (OTS) - Das österreichische MedTech Unternehmen stapp one bietet ein Tool zur nachhaltigen Unterstützung in der Rehabilitation und Prävention für Hämophilie-Patient*innen: Intelligente Sensorsohlen mit Live-Biofeedback.

„Ich habe an Lebensqualität wieder total dazu gewonnen. Hier war der Tipp von Takeda entscheidend. Ich finde es auch gut, dass Takeda nicht nur Medikamente anbietet, sondern auch alternative Therapiekonzepte für die Hämophilie-Behandlung fördert.“ Dr. Rene Hüttenbrenner, Hämophilie-Patient

Das MedTech Unternehmen stapp one und das bio-pharmazeutische Unternehmen Takeda haben eine Kooperation gestartet, mit dem gemeinsamen Ziel, die Lebensqualität von Hämophilie-Patient*innen zu verbessern. Takeda bietet dafür nicht nur Medikamente an, sondern fördert auch umfassende Therapiekonzepte für Betroffene - wie die stapp one Sensorsohlen mit Live-Biofeedback. In der Prävention und Therapie von Hämophilie spielen diese eine wesentliche Rolle. Sie messen die Fußdruckbelastung der Patient*innen und geben ein Live-Biofeedback anhand dessen Patient*innen ganz genau sehen, wie stark sie ihre Füße belasten. So können therapeutische Übungen exakt und richtig durchführt werden. Das hat positive Auswirkungen auf den Therapieerfolg, denn die richtige Fußdruckbelastung ist in der Reha entscheidend.

„stappone hat mir nicht nur die richtige Druckbelastung gezeigt, sondern hat mir auch Sicherheit vermittelt.“ Dr. Rene Hüttenbrenner, Hämophilie-Patient

Die intelligente stapp one Sensorsohle nimmt Hämophilie-Patient*innen außerdem die Angst vor inkorrekter Belastung. Gleichzeitig steigt die Motivation, weil kleinste Therapiefortschritte sichtbar gemacht werden können.

Aber auch in der Prävention spielt stapp one eine wichtige Rolle. Schon kleinste Abweichungen im Gangbild können frühzeitig erkannt werden. stapp one ermöglicht nämlich auch eine schnelle und effiziente Durchführung von Ganganalysen. So können Hämophilie-Patient*innen ihre Gelenksgesundheit einfach und regelmäßig überwachen und werden frühzeitig auf Gelenksblutungen aufmerksam. Auch die Studie „Three-Dimensional Gait Analysis Can Shed New Light on Walking in Patients with Haemophilia“ zeigt, wie wichtig Einblicke in das Bewegungsmuster von Hämophilie-Patient*innen ist.[1]

Die sogenannte Bluterkrankheit (Hämophilie) ist eine oftmals vererbte Blutgerinnungsstörung. Es kann zu spontanen Blutungen im Bewegungsapparat führen, was Bewegungseinschränkungen und Schmerzen zur Folge hat. Mit der intelligenten stapp one Sensorsohle können Blutungen frühzeitig erkannt werden.

Über stAPPtronics

stAPPtronics ist ein 2016 gegründetes österreichisches Medizintechnikunternehmen, das innovative Technologien und digitale Dienstleistungen entwickelt, um Diagnosen in der Orthopädie und Neurologie zu erleichtern und zu objektivieren. Dank unserer patentierten textilen Drucksensorik sind wir die einzige Technologie weltweit, die langzeitige Bewegungsanalysen in Echtzeit und unter realen Bedingungen am Fuss erfassen kann.

Über Takeda international

Takeda ist ein weltweit führendes, werteorientiertes, forschendes biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Japan. Takeda hat sich zum Ziel gesetzt, lebensverbessernde und -erhaltende Arzneimittel für die Behandlung von seltenen und komplexen Erkrankungen zu entwickeln, zu produzieren und anzubieten. Dabei steht immer das Engagement für Patient*innen, Mitarbeitende und die Umwelt im Vordergrund. www.takeda.com

Über Takeda in Österreich

Takeda ist der größte Pharmaarbeitgeber Österreichs entlang der gesamten pharmazeutischen Wertschöpfungskette: Forschung & Entwicklung, Plasmaaufbringung, Produktion und Vertrieb. Rund 4.500 Mitarbeiter*innen tragen täglich dazu bei, dass Medikamente aus Österreich in die ganze Welt gelangen und Patient*innen in Österreich Zugang zu innovativen Arzneimitteln von Takeda erhalten. Die Entwicklungs- und Produktionsstandorte von Takeda befinden sich in drei Bundesländern, in Wien, Linz und Orth an der Donau. Das österreichische Produktportfolio von Takeda hilft Patient*innen unter anderem in den Bereichen Onkologie, Hämophilie und Genetische Erkrankungen, Gastroenterologie und Immunologie. www.takeda.at


[1] Sébastien Lobet, “Review Article, Three-Dimensional Gait Analysis Can Shed New Light on Walking in Patients with Haemophilia“, Hindawi Publishing Corporation The Scientific World Journal Volume 2013, Article ID 284358.

Rückfragen & Kontakt:

Takeda Public Policy & Communications: MMag. Astrid Jankowitsch, Tel: 0664 832 0342, E-Mail: astrid.jankowitsch@takeda.at

stAPPtronics GmbH: Peter Krimmer, Gründer & Geschäftsführer stAPPtronics GmbH, Tel: +43 1 7964709, E-Mail: office@stappone.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PHP0001