Eine Antwort auf die in Österreich durch den Nationalrat beschlossene Impfpflicht

Graz (OTS) - Österreich hat als erster Staat Europas - vom Vatikan abgesehen - eine durch den Nationalrat beschlossene Impfpflicht. Eine erste Antwort aus Graz ist die Kundgebung am Karmeliterplatz am Samstag, den 22.1.2022, ab ca 14.30 Uhr.

Die Teilnehmer erwartet, neben den neuesten Erkenntnissen der Pathologen über den sicheren Nachweis von impfinduzierten Spike-Proteinen in den Gefäßen und der am 15.1.22 veröffentlichten (peer-reviewed) Studie über die erfolgreiche Anwendung von Ivermectin als COVID-19 Prophylaxe, prominente Redner wie Eva Herzig und Reinhard Jesionek.

Es kommen Pädagogen - als Vertreter der Gruppe „Pädagogisches Personal - Wir sind viele“, mit rund 4.500 Mitgliedern - zu Wort, welche die Missstände in der Elementarpädagogik und in den Schulen aufzeigen. Gesicht zeigen auch die Studierenden und Schüler, welche auf der Bühne am Karmeliterplatz vertreten sein werden.

Der Pathologe Prof Dr Arne Burkhardt wird der Kundgebung via Videokonferenz zugeschaltet sein und über seine jüngsten Untersuchungsergebnisse berichten. Als Vertreter der „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie eV“ spricht Dr Ronald Weikl aus Passau. Jennifer Hibberd, eine Steering committee (Lenkungsausschuss) Kollegin von Dr. Hubmer-Mogg im World Council for Health, geht in einer Videobotschaft auf die jüngst erschienene (peer-reviewed) Studie zur prophylaktischen Anwendung von Ivermectin gegen COVID-19 ein. Die Studie, an der Dr. Hibberd mitgewirkt hat und an welcher 223.128 Probanden teilnahmen, kam zu dem Ergebnis, dass die regelmäßige Anwendung von Ivermectin als Prophylaxemittel mit signifikant reduzierten COVID-19-Infektions-, Krankenhausaufenthalts- und Mortalitätsraten verbunden ist. Die Mortalitätsrate konnte um 70 % und die Hospitalisierungsrate um 56 % reduziert werden.

Rückfragen & Kontakt:

#wir zeigen unser Gesicht
gesichtzeigen@protonmail.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003