Stellungnahme des BMSGPK zu Corona-Daten-Meldung

Wien (OTS) - Hinsichtlich der im Moment verzögerten, täglichen Datenmeldung der Corona-Fallzahlen hält das Gesundheitsministerium fest: Das Epidemiologische Meldesystem (EMS) ist voll funktionsfähig, alle Labormeldungen und Abrufe können uneingeschränkt stattfinden. Auch Auszüge des aktuellen Standes sind problemlos möglich (siehe in Zusammenhang AGES Dashboard https://covid19-dashboard.ages.at/ , welches aktuelle Zahlen ausweist). Die eingemeldeten Datenstände müssen allerdings immer für eine qualitätsgesicherte epidemiologische Auswertung von z.B. Doppelmeldungen aufgrund von Tippfehlern, Fallzusammenlegungen aus fachlichen Gründen etc. bereinigt werden. Dazu ist die Erstellung einer sogenannten „Linelist“ (Überarbeitungsliste) erforderlich, was derzeit - unter anderem durch die Vielzahl an Daten - nicht reibungslos möglich ist. Je höher die Fallzahlen, desto mehr Zeit wird für eine Bearbeitung auch benötigt. Aus diesem Grund kommt es daher aktuell vermehrt zu Verzögerungen oder Ausfällen bei der Veröffentlichung der bereinigten Daten. An einer Lösung und einer Beschleunigung der Prozesse wird bereits unter Hochdruck gearbeitet, die die nächsten Tage in Anspruch nehmen wird. Bitte entnehmen Sie daher die tagesaktuellen Fallzahlen täglich um 14.00 Uhr vom aktualisierten AGES-Dashboard.


Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK)
pressesprecher@sozialministerium.at
sozialministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0004