Reminder Morgen PK: MFG zum neuen Impfpflicht-Gesetz. Und: erstmals sprechen Impfopfer.

Wien (OTS) - Offiziell darf es sie gar nicht geben: Menschen mit massiven Impfschäden. Jetzt treten sie erstmals vor die Presse. Gerade Myokarditis und Impf-Thrombosen haben enorm zugenommen. Mit der kommenden Impfpflicht werden solche Impfschäden weiter ansteigen, aber: wer wird dafür zur Verantwortung gezogen? Und wie wird die MFG gegen den Impfzwang und den anhaltenden Lockdown für Ungeimpfte vorgehen?

Mit:
RA Dr. Michael Brunner, Bundesobmann der MFG
Univ. Prof. a.D. Johann Missliwetz, Gerichtsmediziner
Aleksandar B., 23, Fitnesstrainer und Impfopfer
Tatjana K., 26, Impfopfer
(Weitere Teilnehmer möglich)

Freitag 21.1.22, 9.30, Cafe Museum, Operngasse 7, Wien 1010,

www.mfg-oe.at

Rückfragen & Kontakt:

und Anmeldung (erforderlich):
info@purkarthofer-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PUR0002