Zum Inhalt springen

ÖH Uni Graz wählt neuen Vorsitzenden

Graz (OTS) - Zum Jahreswechsel übernimmt neue Generation den Vorsitz in der erfolgreichen AG-GRAS-JUNOS KoalitionIn der vorgestrigen Sitzung der ÖH Uni Graz übergab Kilian Posch (AG) seinem Nachfolger Christoph Pail (AG) den Vorsitz der ÖH Uni Graz.

Corona-Management, Rektorwechsel, mentale Probleme bei Studierenden: Die bestehende Koalition hat sich bereits vielen Herausforderungen der letzten Jahre auf der Universität Graz gewidmet. Kilian Posch war bei vielen Vorgehen der ÖH als Fakultätsvertreter, Sozialreferent und schließlich Vorsitzender maßgebend. Gemeinsam mit dem Dreier-Koalitions-Team war er verantwortlich für die Fokussetzung auf Mentale Gesundheit und für die Erhöhung des Sozialtopfes der ÖH Uni Graz in Zeiten der Corona-Krise. Zudem konnte er sich erfolgreich dafür einsetzen, dass Studierende im laufenden Semester in keinen harten Lockdown mehr mussten. “Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich im Namen der Studierenden in den letzten Jahren unsere Universität mitgestalten und unsere Lage, wo es möglich war, verbessern durfte. In Anbetracht meines bevorstehenden Studienabschlusses ist der Jahreswechsel der ideale Zeitpunkt, an eine jüngere, aber umso talentiertere Studierendengenerationen geordnet zu übergeben”, so der scheidende Vorsitzende.

Christoph Pail, dem neuen Vorsitzenden, ist es besonders wichtig, “die hervorragende Arbeit der letzten Jahre weiterzuführen. Mit Projekten wie gratis Sprachkursen möchten wir das Studierendenleben vielfältiger gestalten und Studierende finanziell entlasten”.

Michael Pucher (JUNOS), zweiter stellvertretender Vorsitzender, bleibt dem Vorsitzteam der ÖH Uni Graz erhalten. “In den letzten Monaten konnten wir schon einiges, wie die Vermeidung eines Uni-Lockdowns und überdachten Fahrradplätzen an der Uni Graz, erreichen. Mit weiteren großen Projekten, wie einer Transparenzdatenbank oder gratis Plagiatschecks soll auch in Zukunft das Leben der Studierenden ein Stück besser gemacht werden.”

Weiters wurde Sarah Rossmann (GRAS) als erste Stellvertreterin gewählt und vervollständigt so das Vorsitzteam der ÖH Uni Graz. „Ich freue mich auf kommende Herausforderungen und Projekte, auch in turbulenten Zeiten wie diesen. Wir werden uns mit aller Kraft dafür einsetzen, das Leben der Studierenden zu erleichtern und die Uni Graz zu einem Ort zu machen, an dem sich alle wohl fühlen und Nachhaltigkeit und Klimaschutz gelebt wird.“

Seit insgesamt zweieinhalb Jahren arbeitet in der ÖH Uni Graz eine österreichweit einzigartige Koalition für die Studierenden der Karl-Franzens-Universität, bestehend aus AktionsGemeinschaft (AG), Grüne und Alternative Student_innen (GRAS) und Junos Studierende (JUNOS).

Rückfragen & Kontakt:

presse@oehunigraz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OHG0001