Zum Inhalt springen

Mahrer/Wölbitsch: Große Trauer um Karl Homole

Langjähriger Währinger Bezirksvorsteher verstorben - Hat Währing wie kein anderer geprägt – Volkspartei Wien wird Karl Homole ein ehrendes Andenken bewahren

Wien (OTS) - „Tief bestürzt“ und „fassungslos“ zeigen sich der designierte Landesparteiobmann der Volkspartei Wien Stadtrat Karl Mahrer und Klubobmann Markus Wölbitsch angesichts des unerwarteten Ablebens des langjährigen Währinger Bezirksvorstehers Karl Homole.

Das politische Wirken von Karl Homole ist untrennbar mit Währing verbunden. Homole leitete von 1990 bis 2015 als Bezirksvorsteher die Geschicke von Währing. Von 2008 bis 2017 bekleidete er das Amt des Bezirksparteiobmanns der Volkspartei Währing.

„Karl Homole hat diesen Bezirk wie kein anderer geprägt und hat Währing durch sein jahrzehntelanges Wirken geradezu seinen Stempel aufgedrückt. Homole hatte das Ohr stets bei den Menschen im Bezirk, setzte auf aktive Bürgerbeteiligung und trieb unter seiner Ägide die Entwicklung des Bezirks unermüdlich voran“, so die beiden weiter. Nicht zu vergessen sei auch sein großes ehrenamtliches Engagement als langjähriger Präsident der Wiener Pfadfinder.

„Unsere Gesinnungsgemeinschaft verliert mit Karl Homole sowohl ein politisches als auch ein menschliches Vorbild. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie“, so Mahrer und Wölbitsch abschließend. ​

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Mag. Peter Sverak
Leitung "Strategische Kommunikation"
+43 664 859 5710
peter.sverak@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001