Zum Inhalt springen

ORF III am Dienstag: „Gute Erholung“ wartet auf Inspektor Lampion in „Agatha Christie: Kleine Morde“

Außerdem: „Agatha Christie: Kleine Morde“ mit „Das Haus der Gefahr“ und „Kultur Heute: Punsch to go“ mit Birgit Denk

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information zeigt am Dienstag, dem 21. Dezember 2021, die Folgen drei und vier der französischen Krimiserie „Agatha Christie: Kleine Morde“ aus dem Jahr 2009, die ORF-Premiere feiern. Bereits im Vorabend um 19.45 Uhr lädt Ani Gülgün-Mayr Dialektsängerin und Moderatorin Birgit Denk zu einer neuen Folge der vorweihnachtlichen „Kultur Heute“-Gesprächsreihe „Punsch to go“. Denk erzählt von ihren Weihnachtsfesten als Kind am Land. Dabei verrät sie u. a., dass sie mit Weihrauch in den Stall gegangen ist, um die Tiere sprechen zu hören.

Zu Beginn des Agatha-Christie-Abends um 20.15 Uhr verspricht „Kleine Morde: Gute Erholung“ für Inspektor Émile Lampion (Marius Colucci). Nachdem Lampion angeschossen wird, begleitet ihn Kommissar Jean Larosière (Antoine Duléry) in ein vermeintlich ruhiges Dorf auf dem Land. Aber die Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner haben alle ihre Geheimnisse. Alle ehrenwerten Gemeindemitglieder bekommen merkwürdige Briefe, in denen sie ihrer Untaten bezichtigt werden. Dies weckt die Neugier von Larosière. Als dann ein Mitglied der Gemeinde vergiftet wird, kann er auch offiziell ermitteln.

Weiter geht es um 21.50 Uhr mit „Kleine Morde: Das Haus der Gefahr“:
Kommissar Larosière (Antoine Duléry) macht Urlaub am Meer. Dort trifft er auf Joséphine (Elsa Kikoïne), die ihm ihre Familie vorstellt und ihn zu sich einlädt. Ihre Eltern leben nicht mehr, der Vater hat sich erhängt, weil er bei der Suche nach einem angeblichen Diamanten verrückt wurde. Außerdem sind noch Joséphines Cousine Eléonore (Clémentine Poidatz), ihr Bruder Abel (Gilian Petrovski), dessen Freundin Suzanne (Juliette Coulon) und der Antiquitätenhändler Paul (Eric Naggar) zu Gast. Larosière verliebt sich in Joséphine, kurz bevor ein Mordanschlag auf sie verübt wird, der misslingt. Larosière fängt sofort an zu ermitteln.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002