Zum Inhalt springen

Gewerkschaft vida: Plus 3 Prozent mehr Lohn für LenkerInnen bei privaten Autobusbetrieben

vida-Delfs: Auch Zulagen, Spesenvergütungen und Nächtigungsgebühren im inländischen Busgelegenheits- und Linienverkehr werden erhöht

Wien (OTS) - 3 Prozent Erhöhung auf KV-Löhne und Zulagen ab 1.1.2022 hat die Gewerkschaft vida für die bei den privaten Autobusunternehmen beschäftigten LenkerInnen bei den Kollektivvertragsverhandlungen mit dem Fachverband der privaten Autobusunternehmungen in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) erreicht. Auch die Spesenvergütungen im inländischen Busgelegenheits- und Linienverkehr sowie die Nächtigungsgebühren steigen um 3 Prozent, so Karl Delfs, Bundessekretär des Fachbereichs Straße in der Gewerkschaft vida. Die Laufzeit des KV beträgt ein Jahr.

Für die Weiterentwicklung des KV-Rahmenrechts wurde die Einrichtung einer Arbeitsgruppe, beginnend mit März, zwischen den Sozialpartnern vereinbart. „Darin können prioritäre KV-Themen, wie etwa die Absolvierung von zwei Diensten an einem Tag, behandelt und auch unterjährig abgeschlossen werden“, sagt Delfs.

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft vida/Öffentlichkeitsarbeit
Hansjörg Miethling
Tel.: 01 53444 79 261 bzw. 0664 / 6145 733
E-Mail: hansjoerg.miethling@vida.at
Internet: www.vida.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003