Zum Inhalt springen

BV-Stv. Mader (SPÖ): Mit uns geht in Döbling viel weiter!

Das Budget 2022 trägt eine sozialdemokratische Handschrift mit vielen Projekten für ein familienfreundliches Döbling.

Wien (OTS/SPW) - Die politischen Mehrheitsverhältnisse in der Döblinger Bezirksvertretung geben uns die Möglichkeit, viele nachhaltige und zukunftsweisende Projekte für die Döblinger Bevölkerung auf den Weg zu bringen. Ich bedanke mich für die gute Zusammenarbeit über die Parteigrenzen hinweg und wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und viel Ruhe und Kraft für das nächste Jahr“, freut sich Bezirksvorsteher-Stellvertreter Thomas Mader über den mehrheitlichen Beschluss des Döblinger Bezirksbudgets 2022 in der Bezirksvertretungssitzung am 16. Dezember 2021. ****

Denn die politischen Ereignisse im vergangenen Jahr, die sich auf Bundesebene und auch auf kommunaler Ebene abgespielt haben, haben uns allen viel Energie gekostet, aber es ist auch einiges weitergegangen. „Unsere politische Arbeit ist von den Gedanken der Solidarität und des Zusammenhalts geprägt. Daher arbeiten wir auch gerne mit allen zusammen, die unsere demokratischen und sozialen Werte unterstützen“, erklärt Thomas Mader.

„Unser Ziel ist es, dass Döbling der familienfreundlichste Bezirk wird, in dem sich alle unabhängig von ihrem sozialen und finanziellen Status ein gutes Leben leisten können. Dafür müssen wir den öffentlichen Raum fair aufteilen und unser Geld dort investieren, wo es die Menschen am dringendsten brauchen. Mehr öffentliche Flächen zum Verweilen, attraktive Freiräume und Verkehrsberuhigungen sind die richtigen Schritte in die Zukunft. Wir brauchen die beste Bildung für unsere Kinder und leistbare Freizeitangebote für alle Familien“, so Mader abschließend.

Folgende SPÖ-Schwerpunkt-Projekte wurden mit dem Budget 2022 beschlossen:

- Erweiterung und Sanierung des Familienbads im Hugo-Wolf-Park
- Döblinger Mobilitätskonzept
- Mittel für Outdoor-Workout-Anlage (Hugo-Wolf-Park oder Olympiapark)
- Kulturbudget für Kinder und Jugendliche
- Inklusionsspielplatz (in Umsetzung)
- Wasserspielplatz (in Umsetzung)

Folgende Anträge wurden beschlossen:

- Zebrastreifen Weinberggasse
- Wartehäuschen bei der Station Ährengrubenweg der Linie 39A
- Überprüfung Begegnungszone Grinzinger Anger
- Regenbogen-Schutzweg Peter-Jordan-Straße/Dänenstraße
- PKW-Parkplatz für mobilitätseingeschränkte Mitbürger*innen am Sonnbergmarkt
- Stadtteil ohne Partnergewalt für Döbling
- Trinkbrunnen Bellevuestraße
- Benennung der Unterführung entlang der Kuchelauer Hafenstraße in „Maximilian-Raub-Weg"
- Verlängerung des 35A in die Keylwerthgasse – All-Parteien-Antrag
- Prüfung einer Verlegung der Endstelle der Buslinie 39A von Sievering zur Agnesgasse/Kreisverkehr in Neustift am Walde – All-Parteien-Antrag
- Prüfung für eine optische Aufwertung der Straßenbahn-Endstelle 38 in Grinzing – All-Parteien-Antrag

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Kommunikation
Tel.: 01/534 27 221
http://www.spoe.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001