Zum Inhalt springen

FPÖ - Mahdalik kritisiert ÖVP-Schweigen zur skandalösen ASFINAG Entscheidung betreffend S1/Lobautunnel

Wann schreiten Nehammer und Mahrer endlich ein?

Wien (OTS) - „Gelähmte Schwarz-Türkise auf Bundesebene und in Wien schauen dem rein ideologisch motiviertem Treiben von Verkehrsministerin Gewessler tatenlos zu und verraten so zwei Mio. Menschen im Großraum Wien. Die Streichung des S1-Lückenschlusses zwischen Schwechat und Süssenbrunn samt Lobautunnel aus dem ASFINAG-Bauprogramm würde eine zusätzliche CO2-Belastung von 75.000 Tonnen pro Jahr für Wien bedeuten und überdies einen Schaden für die Wirtschaft in der Ostregion von rund 1,1 Milliarden Euro nur aus dem Entfall von Investitionen verursachen. Über 140 Mio. Euro sind in die Planungen und Vorarbeiten dieser wichtigen Entlastungsstraße geflossen, die bei einer weiter vor Gewessler guschenden ÖVP ebenfalls für die Fisch wären. Vor allem von Nehammers ÖVP-Niederösterreich und Mahrers Wiener ÖVP erwarte ich mir eine rasche und harsche Reaktion auf diese dummdreiste Entscheidung für das Seelenheil der grünen Basiswappler“, sagt der Wiener FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik. (Schluss)kar/l1an/kar/l2

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
presse@fpoe-wien.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004