Zum Inhalt springen

Mitgliederveränderungen in den APA-Gremien

Neubesetzungen in Aufsichtsrat und Vorstand: Roland Weißmann, Ingrid Thurnher und Martin Biedermann kommen für ORF – APA mit neuer Digitalstrategie zum 75-jährigen Gründungsjubiläum

Wien (OTS) - Personelle Mitgliederveränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand standen in der Eigentümerversammlung der APA – Austria Presse Agentur heute, Mittwoch, auf der Agenda. Neu in den Aufsichtsrat zieht der designierte ORF-Generaldirektor Roland Weißmann, der in der konstituierenden Sitzung zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt wurde. Er folgt damit dem scheidenden ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz nach, der sein Mandat vorzeitig zurückgelegt hat.

Die Direktorin des ORF-Landesstudios Wien, Brigitte Wolf, tritt mit Jahresende in den Ruhestand und zieht sich damit auch aus dem APA-Vorstand zurück. Ihr Mandat übernimmt Martin Biedermann, Leiter Marketing und Kommunikation des ORF.

ORF-Radiodirektorin Monika Eigensperger hat ihr APA-Vorstandsmandat vorzeitig zurückgelegt. Neu in den APA-Vorstand kommt die designierte ORF-Radiodirektorin Ingrid Thurnher.

Das Präsidium des Aufsichtsrats der APA bilden damit Roland Weißmann (ORF) als Vorsitzender sowie Thomas Kralinger (Kurier) und Markus Mair (Styria) als stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats.

Das Präsidium des Vorstands der APA bilden unverändert Hermann Petz (Tiroler Tageszeitung) als Vorsitzender und Eugen A. Russ (Vorarlberger Nachrichten) und Thomas Prantner (ORF) als stellvertretende Vorsitzende des Vorstands sowie Clemens Pig (APA) als geschäftsführender Vorstand.

Neue APA-Digitalstrategie im Jubiläumsjahr #APA75

Die APA beging 2021 ihr 75-jähriges Jubiläum als unabhängige Nachrichtenagentur im Eigentum österreichischer Medien. Im Jubiläumsjahr griff die APA-Gruppe in zahlreichen Digital-Events aktuelle Themen der Medien-, Kommunikations- und IT-Branche auf und diskutierte diese gemeinsam mit Expertinnen und Experten. Der Einladung zum Jubiläums-Höhepunkt im Oktober, ein Festakt im Wiener Arsenal, folgten zahlreiche führende Vertreterinnen und Vertreter aus Medien, Politik und Wirtschaft. Zum Anlass des Jubiläumsjahres wurde die Unabhängigkeit der APA als Basis aller Aktivitäten und des nachhaltigen Erfolgs der Nachrichtenagentur mehrfach hervorgehoben. Weitere Informationen und Maßnahmen zum Jubiläumsjahr: https://apa.at/75-jahre/

Unter dem Motto „Total Digital“ stellte die APA 2021 zudem ihre neue Digitalstrategie mit den Schwerpunkten Digital Workplace, Digital Platforms und Digital Business vor. Zu den laufenden Digitalisierungsmaßnahmen zählen unter anderem ein Prototyp für ein österreichisches Medien-Login, die Entwicklung einer modernen News-Plattform sowie die Schaffung neuer Berufsbilder und digitalisierter Arbeitsabläufe in der APA-Gruppe.

Die APA-Gruppe
Die APA – Austria Presse Agentur befindet sich im Eigentum österreichischer Tageszeitungen und des ORF und bietet hochwertige inhaltliche wie technologische Lösungen für den Redaktions- und Medienbetrieb sowie die Kommunikationsbranche.

Die APA-Gruppe setzt sich aus der genossenschaftlich organisierten Nachrichtenagentur und nationalen und internationalen Tochterunternehmen zusammen. Die Redaktion versorgt weite Teile der österreichischen Medienlandschaft mit aktuellen Nachrichten in Texten, Bildern, Grafiken, Audio- und Videoformaten. Die Berichterstattung der APA dient Medien als zuverlässige, unabhängige, schnelle und faktenbasierte Quelle.

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Petra Haller
Unternehmenssprecherin, Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +43 (0)1 360 60-5710
petra.haller@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APR0001