Zum Inhalt springen

Grüne Wien/Stark, Hetfleisch: 500 Bäume für Hietzing – Platz dafür bringt das Parkpickerl

Wien (OTS) - 500 Bäume für Hietzing – diesen Erfolg konnten die Grünen Hietzing durchsetzen. Im Zuge der Attraktivierung der Verbindungsbahn müssen Bäume im Nahebereich der S80-Trasse gefällt werden. Die Grünen Hietzing konnten bei den ÖBB durchsetzen, dass nun 500 Bäume nach Fertigstellung der Bauarbeiten nachgepflanzt werden. Die Zusage der ÖBB war, dass jene Bäume, die entlang der Bahnstrecke keinen Platz mehr finden, auf öffentlichen Flächen der Stadt Wien in Hietzing gepflanzt werden können, wenn dafür die Plätze genannt werden.

Diese einmalige Chance wollen die Grünen jetzt nutzen: „Wir wollen die Bäume v.a. dort setzen, wo sie die Menschen am dringendsten brauchen: auf baumlosen Straßen, an im Sommer gnadenlos überhitzten Plätzen, z.B. an Schulvorplätzen“, stellt Mobilitätssprecher Kilian Stark klar. Denn auch im relativ grünen Hietzing gibt es noch etliche Asphaltwüsten zu begrünen „Große Bäume können die Temperatur auf asphaltierten Plätzen um bis zu zehn Grad senken. Wir müssen heute schon an die heißer werdende Stadt der Zukunft denken und gerade für kleine Kinder und ältere Menschen die Wege in der Stadt auch im Sommer erträglich erhalten“, erklärt Stark.

Gleichzeitig steht in Hietzing die Einführung des Parkpickerls bevor. "Durch die Einführung der Parkraumbewirtschaftung ab Frühjahr 2022 ist zu erwarten, dass auch genügend Flächen frei werden, die bisher von einpendelnden KFZ verstellt waren. Ich rufe daher die anderen Bezirksparteien auf, unsere Standortvorschläge seriös zu prüfen und die Chance für mehr Grün zu ergreifen!" ergänzt Klubobmann Christopher Hetfleisch-Knoll von den Grünen Hietzing.

Die Grünen stellen ihre Vorschläge zur Begrünung Hietzings in der morgigen Sitzung des Bezirksparlaments zur Diskussion. 17 Straßen und Plätze wurden identifiziert, wo die rund 500 Bäume gepflanzt werden könnten, wie etwa auf der Hietzinger Haupstraße, am Hietzinger Kai und vor Schulen in Hietzing, etwa vor der GEPS in der Auhofstraße.

Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001