Hilflos in der Corona-Pandemie - wenn psychische Belastungen zum Dauerzustand werden

Die Corona-Pandemie fordert zur Zeit Übermenschliches von uns. Die Folge: Immer mehr Menschen fühlen sich psychisch massiv belastet und stehen am Rande der Verzweiflung.

Linz (OTS) - Lockdown, homeoffice, distance learning, Kurzarbeit, Überlastung am Arbeitsplatz – die Corona-Pandemie fordert zur Zeit Übermenschliches von uns. Die Folge: Immer mehr Menschen fühlen sich psychisch massiv belastet und stehen am Rande der Verzweiflung.

Wir laden Sie herzlich zu unserer morgigen Online-Pressekonferenz ein:

„Hilflos in der Corona-Pandemie -
wenn psychische Belastungen zum Dauerzustand werden.“


Ihre GesprächspartnerInnen:
Mag.a Sonja Hörmanseder, Leiterin, Krisenhilfe OÖ
MMag. Martin Schmid, Mitarbeiter, Krisenhilfe OÖ

Datum: Dienstag, 7. Dezember 2021, 11.00 Uhr
Online-Link: https://promenteooe.at/m/YVA-5313-YYG

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie daran teilnehmen würden!

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Philipp Jachs
Krisenhilfe OÖ
Öffentlichkeitsarbeit
Lonstorferplatz 1 / 3. Stock, 4020 Linz
Telefon: 0043 / 732 / 69 96 - 344
Mobil: 0043 / 664 / 88 45 19 44
Mail: presse@krisenhilfeooe.at
www.krisenhilfeooe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PMO0001