FPÖ – Kickl: Tausende geimpfte Menschen sind ab heute neue Betrogene der Regierung

Gültigkeit der Corona-Impfzertifikate wurde mit heutigem Tag herabgesetzt

Wien (OTS) - Tausende Impfzertifikate sind ab dem heutigen Tag ungültig. Grund dafür ist die rückwirkende Verkürzung der Gültigkeit der Impfung von 360 auf 270 Tage. Konkret betroffen davon sind all jene, die vor dem 11. März 2021 ihre zweite Impfung erhalten haben.

„Damit steigt das Potential an Menschen in unserem Land, die von der Regierung belogen und betrogen wurden. Denn den Menschen wurde versprochen, dass die zweimalige Impfung schützt – und zwar für lange Zeit. Von einem ‚Boostern‘ war damals ebenso keine Rede wie vom Umstand, dass die Wirkung der Impfung schon nach wenigen Monaten rasant abnimmt. Das Ergebnis sieht man jetzt auch in den Krankenhäusern, in denen viele doppelt und sogar dreifach Geimpfte landen“, kritisierte heute FPÖ-Bundesparteiobmann Klubobmann NAbg. Herbert Kickl.

All jene, die mit heutigem Tag wieder aus der Kategorie Geimpfte in jene der Ungeimpften zurückgestuft würden, seien damit wieder Teil jener Menschen, die von höchsten Regierungsvertretern als „böse und unvernünftig“ eingestuft würden – Alt-Kanzler Schallenberg habe sie auch gerne als „Zögerer und Zauderer“ bezeichnet. „Diese Bürger, die dem Rat der Regierung gefolgt sind und sich impfen haben lassen, sind nun mit einem Schlag Menschen zweiter Klasse, die ab sofort Tag für Tag ihrem Arbeitgeber beweisen müssen, dass sie gesund sind. und für die der Lockdown ebenfalls weitergehen wird. Zu verantworten hat das alles die türkis-grüne Bundesregierung mit ihren Versprechen, wonach die Impfung der alleinige Weg aus der Krise sein wird“, so der FPÖ-Obmann.

Wer den dritten Stich der in ihrer Wirkung schwachen Impfung verweigere, werde künftig per Gesetz dazu genötigt, sich eine weitere Dosis abzuholen. Kickl: „Dieser geplante Impfzwang ist verfassungswidrig und faschistoid. All jene, die diesen unverhältnismäßigen Eingriff in die Grund- und Freiheitsrechte ablehnen, lade ich schon heute ein, an diesem Samstag mit uns gemeinsam ein starkes Zeichen dagegen zu setzen – und zwar im Rahmen einer großen friedlichen Kundgebung in Wien.“

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002