„ORF III Kulturdienstag“ mit „Erbe Österreich“-Tripel zu Adventtraditionen und neuer Folge „Aus dem Rahmen“

Mit u. a. Doku-Premieren „Süße alte Zeit – Habsburgs Konfekt und Konfiserie“ und „Christkindlstadt Steyr“

Wien (OTS) - Adventzeit ist die Zeit der Christkindlmärkte, der süßen Verführungen, der weihnachtlichen Lichterketten und der Besinnlichkeit. In vier Dokumentationen rückt der „ORF III Kulturdienstag“ am 7. Dezember 2021 die Traditionen und Besonderheiten dieser Zeit in den Mittelpunkt.

Das „Erbe Österreich“-Tripel eröffnet die Premiere von „Süße alte Zeit – Habsburgs Konfekt und Konfiserie“ (20.15 Uhr) von Stefan Gavac. Manner, Heller, Aida, Demel, Pischinger – viele der Namen, die wir heute noch mit süßem Vergnügen assoziieren, haben ihre Anfänge in der ausgehenden Monarchie. Auch wenn die letzten sieben Jahrzehnte ein bekennender Asket auf dem Habsburger Thron saß, für den der Schratt’sche Gugelhupf das höchste der Gefühle war, gehörte die zuckerhaltige Nachspeise schon dank der böhmischen Wurzeln der Wiener Küche zum Hofstaat dazu. Viele Firmen wurden von dem Pioniergeist der Jahrhundertwende mitgerissen und setzten zu unglaublichen Erfolgsgeschichten an, die zum Teil bis heute andauern. Zucker wurde damals noch in kleinen, oft mit Schloss versehenen Dosen aufbewahrt, weil er so kostbar war. Von der Zuckerskepsis unserer Tage ahnte damals noch niemand etwas, und so konnte man sich dem Genuss ohne jedes schlechte Gewissen hingeben.

Danach erkundet „Erbe Österreich“ den „Lebensraum Graben und Kohlmarkt“ (21.05 Uhr) zur Weihnachtszeit, gefolgt von „Der Weihnachtsbaum – Vom Elsass in die ganze Welt“ (21.55 Uhr).

Um 22.45 Uhr begibt sich Karl Hohenlohe in einer neuen Folge „Aus dem Rahmen“ in die „Christkindlstadt Steyr“. „Christkindl“ ist ein Ortsteil von Steyr in Oberösterreich mit dem Stadtteil „Unterhimmel“ oder der „Christkindlsiedlung“. Wenn das nicht ein guter Grund ist, für Karl Hohenlohe dorthin zu reisen und sich auf weihnachtliche Spurensuche zu machen. Und die führt ihn unweigerlich ins Erste Österreichische Weihnachtsmuseum, das eine unglaublich große Sammlung von Weihnachtsschmuck beheimatet. Aber auch eine Engerl-Werkstatt gibt es zu bestaunen. Seine Wünsche an das Christkind gibt Karl Hohenlohe diesmal am Postamt Christkindl ab, das ausschließlich in der Weihnachtszeit geöffnet hat. Nicht fehlen darf freilich ein Ausflug in die „Christkindl Basilika“ und zum ältesten noch bespielten Stabpuppentheater im deutschsprachigen Raum, dem Steyrer Kripperl.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004