Zum Inhalt springen

SPÖ-Einwallner zu Karner: Innenministerium wird offensichtlich als Erbpacht der ÖVP Niederösterreich gesehen

Strasser-Schüler Karner lässt Schlechtes ahnen

Wien (OTS/SK) - „Mit Gerhard Karner wird ein Schüler des Ernst Strasser zum Innenminister. Es lässt Schlechtes ahnen, dass das Innenministerium offensichtlich weiterhin als Erbpacht der ÖVP Niederösterreich gesehen wird“, kommentiert SPÖ-Sicherheitssprecher Reinhold Einwallner die Nachrichten vom neuen Innenminister Gerhard Karner. ****

Als Landesgeschäftsführer der ÖVP Niederösterreich war Karner Teil der politischen Elite unter Erwin Pröll, ein Warnsignal für Einwallner: „Die zahlreichen Skandale um das BVT und die Personalpolitik der ÖVP Niederösterreich im BMI haben schon so viel Schaden angerichtet. Es ist ein katastrophales Signal für die Bediensteten im Innenministerium und für die Sicherheitspolitik, dass Karner das BMI übernehmen wird. Gerade jetzt, wo der Verfassungsschutz neu aufgestellt wurde, wäre ein echter Neuanfang im Innenministerium vonnöten gewesen.“ (Schluss) sd/lp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005