Zum Inhalt springen

Familien- und Frauenministerin Raab: Info-Offensive am Welttag für Menschen mit Behinderung

Wien (OTS) - Auf Initiative von Familien- und Frauenministerin Susanne Raab werden anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember gleich mehrere Informationsbroschüren zum Thema lanciert.

In den 400 Familienberatungsstellen werden gleich zwei neue Flyer unter dem Namen „Besonders gefordert? – Besonders gefördert!“ aufgelegt: Ein Flyer richtet sich an Familien und Angehörige, die mit der Diagnose eines behinderten Kindes konfrontiert sind und in der ersten Phase der Diagnose Rat suchen. Eine zweite Broschüre wurde direkt für Menschen und Jugendliche mit Behinderung entwickelt und soll ihnen helfen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Konkret geht es darum, dass die wichtigsten Informationen über Beratungsangebote in den jeweiligen Bundesländern kompakt zur Verfügung gestellt werden. Die Informationsmaterialien werden auch auf der Seite https://www.familienberatung.gv.at/ veröffentlicht.

Ein weiteres Informationstool ist der „Kraft-Rucksack“, ein Buch für Frauen mit Behinderung, die Gewalt erfahren haben. Das Buch ist in einfacher Sprache verfasst und zusätzlich sind alle Texte und Übungen aus dem Buch im Internet verfügbar, was besonders wichtig für Personen ist, die mit Sprachausgabeprogrammen lesen wollen. Die Printversion des Kraft-Rucksacks kann kostenlos auf der Website https://www.kraft-rucksack.at/ oder direkt bei dem herausgebenden Verein Ninlil bestellt werden.

Familien- und Frauenministerin Susanne Raab: „Der Internationale Tag für Menschen mit Behinderung ist ein wichtiger Tag, um Bewusstsein in der Gesellschaft für die Herausforderungen zu schaffen, mit denen Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen im Alltag oft zu kämpfen haben. Ich danke den zuständigen Stellen in meinem Ministerium, allen mitwirkenden Familienberatungsstellen und dem Verein Ninlil, dass wir mit den nun verfügbaren Broschüren hier einen kleinen Beitrag leisten und mit Rat und Information zur Seite stehen können.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle von Bundesministerin Susanne Raab
Tel.: +43 1/53115-0
E-Mail: presse-ffji@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | I130001