Zum Inhalt springen

Feierliches Adventgebäck – die oberösterreichischen Gebildbrote

TV-Magazin "Land und Leute", Samstag, 11. Dezember 2021 um 16.30 Uhr in ORF 2

St. Pölten (OTS) - Ein besonders traditionelles und zugleich außergewöhnliches Gebäck findet man in der Zeit rund um Weihnachten und Neujahr in Oberösterreich: das Gebildbrot. Das ist Brot oder Gebäck, das in symbolischer Form gestaltet zu einem religiösen oder traditionellen Anlass gebacken und meist verschenkt wird. Die Seminarbäuerin Heidi Kronegger aus Inzersdorf im oberösterreichischen Kremstal bäckt für „Land und Leute“ einen Butterstöri, ein Glücksschweinderl, einen Thomaswecken sowie ein Glücks- bzw. Jahresrad. Diese Gebäcksorten sind in Oberösterreich, speziell im Kremstal, typisch für den Advent. Der Thomaswecken beispielsweise bezieht sich auf die erste Rauhnacht, die Thomasnacht, eine sogenannte fette Rauhnacht. Daher wurde bei diesem Teig auch nicht mit Butter gespart, das war beim Brotbacken sonst nicht üblich. Glücksrad und Glücksschweinderl werden gerne zum Jahreswechsel verschenkt.

Weitere Themen von „Land und Leute“ am 11. Dezember, ganz im Zeichen der Vorweihnachtszeit:

*Winterliche Kulinarik: Köstliches rund um die Käferbohne
Die Käferbohne ist in der Steiermark ein Fixpunkt der winterlichen Küche. Der nussige Geschmack hat schon viele Köche in der AMA Genussregion inspiriert und so wird sie als Suppe, Hendlbrustfülle oder Dessert verkocht.

*Schnittkäse für die Festtagszeit
Schnittkäse ist die Lieblingskäseart der Österreicher. In Oberösterreich zeigen wir, worauf es bei der Produktion ankommt und wie er zum weihnachtlichen Festtagsessen passt.

*Adventbäckerei mit schwedischer Note
Weihnachtsbäckerei einmal anders - eine Vorarlbergerin, die im Sommer in Schweden lebt, holt sich von dort auch Inspirationen für ihre Keksrezepte, die sie jetzt in der Vorweihnachtszeit bäckt.

*Stiller Advent am Katschberg
In der Schnitzstube von Alfred Peitler in Kärnten sind eine große Krippe und über einhundert Laternen für den nostalgischen und einzigartigen Adventweg am Katschberg entstanden. In 1750 Metern Seehöhe erlebt man hier beim Spaziergang ein ursprüngliches Weihnachten.

Redaktion: Mag. Sabine Daxberger-Edenhofer

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Sofija Nastasijevic
02742/2210-23572

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001