FPÖ – Kickl: Ein Kanzler, der Inhalte und Kritik nicht verstehen kann, sollte zurücktreten

Schallenberg ist weder gewählt noch in der Lage, unser Land demokratisch zu regieren

Wien (OTS) - Die Kritik des ÖVP-Kanzlers Schallenberg an der FPÖ in der italienischen Zeitung "Corriere della Sera" zeige auf, dass er von demokratischen Prozessen nichts halte, und dass er auch die von uns Freiheitlichen kritisierten Inhalte schlichtweg nicht verstehe. „Hier noch einmal zum Mitschreiben: ‚Die Freiheitliche Partei ist nicht gegen medizinische Eingriffe jeglicher Art, sondern für die freie Wahl der Entscheidung‘. Wer das nicht versteht, sollte schlichtweg zurücktreten“, so der FPÖ-Bundesparteiobmann Klubobmann NAbg. Herbert Kickl.

Es sei unverständlich und unverschämt, wie der Kanzler selbst mit seinen Verordnungen umgehe. „Er dürfte wohl mental noch in der Zeit Metternichs leben, frei nach dem Motto ‚Der Kongress tanzt‘, diesmal nicht in der Hofburg, sondern beim ORF am Küniglberg. Das ist eben der Unterschied zwischen ihm, seinem Kabinett und der Freiheitlichen Partei, denn wir sind für alle Richtungen offen und stehen für den Bürger in unserem Land ein. Dass die Impfung nicht der versprochene ‚Gamechanger‘ ist, hat sich bereits erwiesen. Länder mit sehr hohen Durchimpfungsraten können sich mittlerweile auch nur mehr mit Lockdowns helfen“, erklärte Kickl.

Für Kickl sei einfach unverständlich, dass sich ein nichtgewählter Kanzler von „Kurz‘ Gnaden“ dermaßen über jeglichen demokratischen Prozess und Diskurs stelle. Aber Schallenberg sitze weiterhin auf seinem hohen Ross und versuche der Bevölkerung mit Strafen zu drohen. „Auch im oben angeführten Interview darf die Strafandrohung für den Widerstand gegen die Impfpflicht nicht fehlen. Diesem schändlichen und demokratieunwürdigen Treiben der Bundesregierung muss man schnellstmöglich ein Ende bereiten und dabei werden wir mitzureden haben“, betonte Kickl.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002