Zum Inhalt springen

z.l.ö. warnt: Covid-19 bedroht Lehrlingssituation im Land erneut

Erste Rückmeldungen der Lehrlingsausbilder zeigen deutlich geringere Bewerberzahlen als zum schon sehr schwachen Vorjahr, Jugendliche verbleiben lieber auf der sicheren Schulbank

  • Aktuell ist die Situation besonders kritisch, unsere Mitgliedsbetriebe melden erneut einen deutlichen Bewerbereinbruch. Lehrlinge sind wichtig für die heimische Wirtschaft. Ein Bewerbermangel führt unweigerlich zu einem Fachkräftemangel in der Zukunft, das kostet dem Wirtschaftsstandort Österreich Milliarden!
    Dr. Werner Steinecker, Präsident der Lehrlingsinitiative zukunft.lehre.österreich. und Generaldirektor der Energie AG
    1/2
  • Jetzt beginnt in der Regel die Hochphase der Lehrstellenbewerbungen, aber heuer bleiben erneut viele aus. Viele Unternehmen bieten auch digitale Kennenlernmöglichkeiten, virtuelles Schnuppern, etc., aber nichts ersetzt einen Schnuppertag vor Ort in den Betrieben. Es muss unter allen Umständen gewährleistet sein, dass der Kontakt zwischen Schulen und Unternehmen aufrecht bleibt
    Mario Derntl, Geschäftsführer der Lehrlingsinitiative z.l.ö.
    2/2

Linz (OTS) - Die Lehrlingsinitiative zukunft.lehre.österreich. warnt jetzt erneut vor einem kritischen Lehrstellen-Bewerbermangel. Schon nach der 2. und 3. Corona-Welle meldeten Lehrlingsausbilder aus allen Branchen, sie können ihre freien Lehrstellen nicht besetzen, aktuell treffen noch deutlich weniger Bewerbungen als im Vorjahr ein.

„Aktuell ist die Situation besonders kritisch, unsere Mitgliedsbetriebe melden erneut einen deutlichen Bewerbereinbruch. Lehrlinge sind wichtig für die heimische Wirtschaft. Ein Bewerbermangel führt unweigerlich zu einem Fachkräftemangel in der Zukunft, das kostet dem Wirtschaftsstandort Österreich Milliarden!“ warnt Dr. Werner Steinecker, Präsident der Lehrlingsinitiative zukunft.lehre.österreich. und Generaldirektor der Energie AG.

Zu wenig Berufsorientierung in Schulen und zu selten wahrgenommene Schnuppermöglichkeiten in Betrieben tragen laut einer im Frühjahr präsentierten Studie zum Lehrlingsmangel bei. Überdies entscheiden sich auch heuer wieder viele Schüler:innen zum Verbleib auf der scheinbar sicheren Schulbank. Überdies fallen auch in diesem Jahr wieder die wichtigsten Lehrlingsmessen aus, welche bisher immer essenziell für das Recruiting waren. Besonders wichtig ist es in dieser Phase, den Kontakt zu den Schüler:innen nicht zu verlieren. „Jetzt beginnt in der Regel die Hochphase der Lehrstellenbewerbungen, aber heuer bleiben erneut viele aus. Viele Unternehmen bieten auch digitale Kennenlernmöglichkeiten, virtuelles Schnuppern, etc., aber nichts ersetzt einen Schnuppertag vor Ort in den Betrieben. Es muss unter allen Umständen gewährleistet sein, dass der Kontakt zwischen Schulen und Unternehmen aufrecht bleibt“ beschreibt Mario Derntl, Geschäftsführer der Lehrlingsinitiative z.l.ö. die Situation in den Mitgliedsbetrieben.

Trotz Warnungen ist das Bildungsministerium im Bereich Berufsorientierung nicht tätig geworden. Berufsorientierungsunterricht bleibt weiterhin stiefmütterlich behandelt und Unternehmen haben zurzeit kaum Möglichkeiten, ihre Lehrberufe in den Schulen vorzustellen.

Über zukunft.lehre.österreich.:

zukunft.lehre.österreich. ist eine unabhängige, gemeinnützige und branchenübergreifende Initiative mit dem Ziel, die Vorteile und Chancen einer Lehre hervorzuheben und das Ansehen der dualen Ausbildung in der Gesellschaft zu verbessern.

Die Initiative wird von Unternehmen getragen, die Lehrlinge ausbilden oder ausbilden wollen Derzeit ist z.l.ö. mit fast 150 Mitgliedsbetrieben, die über 100.000 Mitarbeiter beschäftigen und tausende Lehrlinge ausbilden, die größte Lehrlingsinitiative Österreichs. Mit dabei sind unter anderem KTM, FACC, Energie AG, Raiffeisen, Siemens, Uniqa, Asfinag, Wiener Stadtwerke, Kapsch, Silhouette, Salzburg AG, Intersport, Verbund, A1 Telekom oder die Post AG.

Rückfragen & Kontakt:

SCHÜTZE. Positionierung GmbH
Philipp Kappler, MSc
Senior Consultant
Tel.: +43 664 41 22 800
E-Mail: pk@schuetze.at
Web: www.schuetze.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ZLO0001