Zum Inhalt springen

Wölbitsch/Gorlitzer ad Westausfahrt: Vehementer Einsatz von Silke Kobald hat für Umdenken gesorgt

Absage an fünfspurige Stadtstraße – Zusage an klimafreundliches Projekt – Bezirksvorsteherin hat für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger gekämpft

Wien (OTS) - Seit der Bekanntgabe der ursprünglichen Pläne der Stadt Wien unter der damaligen Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou, die Westausfahrt auf der Hietzinger Seite des Wientals mit den Fahrspuren der Westeinfahrt zu bündeln, hat sich Bezirksvorsteherin Silke Kobald gegen dieses Projekt ausgesprochen. Dass anstelle der ursprünglich geplanten, fünfspurigen Stadtstraße nun ein neues, klimafreundliches Konzept ausgearbeitet wird, sei im Sinne aller Beteiligten. „Der vehemente Einsatz von Bezirksvorsteherin Silke Kobald hat sich bezahlt gemacht und hat für ein entscheidendes Umdenken bei den Verantwortlichen gesorgt!“, so der Klubobmann der neuen Volkspartei Wien, Markus Wölbitsch und der Hietzinger Gemeinderat Michael Gorlitzer und weiter: „Hier zeigt sich einmal mehr, wie wichtig direkte und persönliche Einbindung der Anrainerinnen und Anrainer bei Großprojekten im Bezirk ist.“

Mit Unterstützung des Bezirks formierte sich die Bürgerinitiative „Für ein ökologisches Naherholungsgebiet Wiental“. Im Juni dieses Jahres wurde eine Petition an den Wiener Gemeinderat initiiert, um eine Überarbeitung des vorliegenden Projektes zu erwirken und den Naherholungsbereich Wiental für die Bevölkerung noch attraktiver zu gestalten. Rund 1500 Unterschriften konnten trotz der Covid-19 Einschränkungen in kürzester Zeit für eine Neuplanung der Westausfahrt gesammelt werden.

„Die Hietzingerinnen und Hietzinger bei Neugestaltungen von Beginn an einzubeziehen und ihre Wünsche, Ideen und Anregungen zu berücksichtigen; das ist es, was es in der Bezirkspolitik braucht, um ein erfolgreiches Miteinander erzielen zu können. Und dafür hat sich Silke Kobald tatkräftig eingesetzt“, so Wölbitsch und Gorlitzer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
+43 664 859 57 27
presse@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003