Zum Inhalt springen

Arnoldner/Zierfuß zum Tag des Gymnasiums: Danke an alle Lehrerinnen und Lehrer

Differenziertes Schulsystem ist ein Erfolgsmodell – Klares Bekenntnis zur Langform des Gymnasiums in Wien

Wien (OTS) - „Die individuelle Förderung von Kindern und Jugendlichen muss unser aller Fokus sein. Der Erhalt des differenzierten Schulsystems ist dafür essentiell!“, so Landesgeschäftsführerin Stadträtin Bernadette Arnoldner und Bildungssprecher Harald Zierfuß anlässlich des morgigen „Tag des Gymnasiums“.

In Wien werde jedoch gezielt versucht, diese Differenzierung bei den 10- bis 14-Jährigen zu umgehen und das Gymnasium in der Langform inklusive einer AHS-Unterstufe aus ideologischen Gründen zu marginalisieren. „So wurde das letzte Gymnasium in der Langform in Wien vor beinahe 20 Jahren eröffnet“, so Zierfuß. Seitdem werde versucht, die Gesamtschule über die Hintertür einzuführen, indem die Unterstufe von neuen Gymnasien als Mittelschule geführt werden. „Als neue Volkspartei Wien treten wir vehement für den Erhalt der auf acht Jahre ausgelegten Langform des Gymnasiums ein“, so der Bildungssprecher.

Gerade im urbanen Raum seien die Herausforderungen noch einmal größer und die Aufgaben vielfältiger. „Umso mehr brauchen die Lehrerinnen und Lehrer die bestmögliche Unterstützung von Politik und Verwaltung. Sie tragen eine große Verantwortung für die Zukunft aller Kinder“, so Arnoldner. Großer Dank gelte allen Lehrerinnen und Lehrern sowie Direktorinnen und Direktoren für den großen Einsatz und das hohe Maß an Flexibilität in den letzten eineinhalb Jahren der Pandemie.

„Die Sicherheit und Gesundheit der Kinder an unseren Schulen sowie der damit verbundene offene Schulbetrieb haben oberste Priorität. Dank dem intensiven Einsatz der Lehrerinnen und Lehrer sowie der Direktorinnen und Direktoren kann dies gewährleistet werden“, so beide abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
+43 664 859 57 27
presse@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001