Zum Inhalt springen

Wiener U-Bahn-Bau: ÖVP präsentiert Ideen für U5-Station Frankhplatz

Wien (OTS/RK) - Die ÖVP Wien hat im Frühjahr einen Bürger*innenbeteilgungsprozess gestartet, der Vorschläge und Ideen aus der Bevölkerung für die Oberflächengestaltung der künftigen U2- und U5-Stationen gesammelt hat. Heute, Dienstag hat Gemeinderat Markus Wölbitsch-Milan eine diesbezügliche Visualisierung für die geplante Station Frankhplatz am Alsergrund präsentiert. „Wir haben bereits in etlichen anderen Bezirken Vorschläge für die Gestaltung und das Aussehen der U-Bahn-Stationen gezeigt und mit der heutigen Präsentation schließen wir diesen Beteiligungsprozess vorläufig ab. Alle Vorschläge und Ideen aus der Bevölkerung werden wir der Stadtregierung vorlegen und hoffen, dass vieles davon sich in der Umsetzung der Bauten wiederfinden wird“, kündigte Wölbitsch-Milan an. Die Station Frankhplatz wird in der ersten Bauphase der Neuerrichtung der U5 zur Endstation, und damit „die erste echte U5-Station“, so die Wiener ÖVP. In einem „offenen Prozess“ seien „vielfältige Ideen“ wie viel Grün, ein Springbrunnen, Spielmöglichkeiten, Fahrradabstellanlagen und Solarflächen auf dem Stationsdach aus der Bevölkerung gekommen. „Wir nehmen Bürgerbeteiligung ernst – und hoffen, die Wiener Stadtregierung tut das auch“, sagte Gemeinderat Wölbitsch abschließend.

Weitere Informationen: ÖVP Wien Rathausklub, Pressestelle, Tel. 01/4000-81905. (Schluss) nic

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Stadt Wien Presse- und Informationsdienst, Diensthabende/r Redakteur*in
Service für Journalist*innen, Stadtredaktion
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006