Zum Inhalt springen

Via GmbH - Vienna International Auctions: GOLD trifft KRYPTO!

Die Beständigkeit von Gold und Silber hat in den letzten Jahren wieder an Bedeutung zugenommen und Sammler aus der ganzen Welt nehmen Goldmünzen als sichere Wertanlage. Parallel ist es relevant, auch als traditionelles Auktionshaus neue Zahlungsmethoden den Kunden zur Verfügung zu stellen.
Mag. Raphael S. Hiltbrunner, Gründer Münzauktionshaus Via GmbH, Vienna International Auctions

Wien (OTS) - Am 23. November findet in Wien weltweit die erste Münzauktion statt, die Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptiert. Das vor zwei Jahren neu gegründete Münzauktionshaus Via GMBH, Vienna International Auctions ist spezialisiert auf Gold- und Silbermünzen. Der Schweizer Gründer, Mag. Raphael S. Hiltbrunner, realisierte mehrere Online-Auktionen und musste sich Corona bedingt auf die erste Saalauktion und die offizielle Firmeneröffnung länger gedulden als geplant.

Im Rahmen dieser Premiere kommen für das internationale Klientel die digitalen Zahlungsmittel: Bitcoin, Ethereum, Litecoin, BNB und Busd, zusätzlich zum Einsatz.

Der Junggründer führt durch die Eröffnung des Münzauktionshauses eine jahrelange Familientradition fort und verbindet durch die digitalen Zahlungsmethoden die neue Werte mit den alten. Wie Mag. Hiltbrunner feststellte: „Die Beständigkeit von Gold und Silber hat in den letzten Jahren wieder an Bedeutung zugenommen und Sammler aus der ganzen Welt nehmen Goldmünzen als sichere Wertanlage. Parallel ist es relevant, auch als traditionelles Auktionshaus neue Zahlungsmethoden den Kunden zur Verfügung zu stellen.“ Somit kombiniert man die positive Entwicklung der Kryptowährungen mit denen der Edelmetalle.

Weitere Informationen finden Sie unter:
VIA GmbH, Vienna International Auctions
Habsburgergasse 6-8
1010 WIEN
www.via-numismatic.com

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Sabine Schilcher
office@via-numismatic.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002