Zehn Jahre ORF III Kultur und Information: Jüngster Sender der ORF-Flotte feiert rundes Jubiläum

Mit Erfolgsschau und Zukunftsausblick – u. a. Geburtstagsschwerpunkt und Programmfeuerwerk im Herbst, viel Neues für 2022

Wien (OTS) - Für rund 900.000 Österreicher/innen ist ORF III mit seinen hochkarätigen Konzert- und Bühnenproduktionen, rund 40 Eigenformaten, Dokumentationen sowie Diskussions- und Politiksendungen täglicher Begleiter. Seit seiner Gründung hat sich der 2011 gestartete Sender als verlässlicher Partner der Kunst- und Kulturszene etabliert und versorgt das Publikum in einer werktäglichen Infostrecke mit Live-Berichterstattung – ganz im Sinne seines öffentlich-rechtlichen Kernauftrags: Kultur und Information. Am Nationalfeiertag, dem 26. Oktober 2021, feiert ORF III sein zehnjähriges Jubiläum: mit einer Geburtstagsgala, die keine ist, „ORF III Sternstunden“, für die das Publikum vorab via Online-Voting abstimmen kann, und zahlreichen weiteren Programmhöhepunkten, die im Herbst und Winter auf die Zuseher/innen warten. Heute, am Mittwoch, dem 20. Oktober 2021, begrüßte ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz zahlreiche Vertreter/innen der Kultur- und Medienszene sowie langjährige Begleiter/innen des Senders, darunter u. a. Altbundespräsident Heinz Fischer, zu einem Jubiläums-Get-together im Kursalon Hübner, um – gemeinsam mit ORF-III-Programmgeschäftsführer Peter Schöber und dem designierten ORF-Generaldirektor Roland Weißmann –zehn Jahre ORF III Revue passieren zu lassen und Ausblick in die Zukunft zu geben.

10 Jahre ORF III – Rückblick auf eine erfolgreiche Dekade

Am 26. Oktober 2011 sendete ORF III Kultur und Information erstmals auf der Frequenz des Tourismus- und Wetterkanals TW1. Peter Schöber (Programm) und Helmut Kaiser (Finanzen) wurden als Doppel-Geschäftsführer bestellt – 2015 übernahm Eva Schindlauer die Kaufmännische Geschäftsführung. Die ORF-III-Chefredaktion hatte bis 2016 Christoph Takacs inne – 2017 folgte Ingrid Thurnher. Ab 2017 startete ein massiver Ausbau des Senders – insbesondere im Bereich der Eigen-, Auftrags- und Koproduktionen. Ein 2018 neu installiertes TV-Studio mit Remote-Regie und teils virtuellem Set im ORF-Zentrum schuf die Basis für die werktägliche Live-Infostrecke „ORF III AKTUELL“ und zahlreiche weitere, ressourcenschonende Inhouse-Produktionen, wie u. a. „MERYN am Montag“. Seit 2018 schloss ORF III zahlreiche Kultur-Kooperationsvereinbarungen ab, die dem Publikum ein breites Kulturangebot aus heimischen Kulturstätten sichern, so u. a. mit der Wiener Staatsoper, den Wiener Philharmonikern sowie den Bundesländern Niederösterreich, Burgenland, Oberösterreich und Steiermark. Seit Senderstart konnte die Reichweite jährlich ausgebaut werden: 2021 nutzen täglich rund 900.000 Österreicher/innen das Programmangebot von ORF III – mehr als zehn Prozent der heimischen Bevölkerung.

ORF-Generaldirektor Wrabetz: „Erfolgsweg von ORF III mit Programmoffensive fortsetzen“

„ORF III ist seit seinem Start 2011 erfolgreicher und verlässlicher Partner der heimischen Kunst- und Kulturszene, maßgeblicher Anbieter im Bereich der Live-Information und nicht zuletzt eine der beliebtesten Marken der österreichischen Medienlandschaft“, sagt ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz. „Mittlerweile 900.000 Zuseherinnen und Zuseher täglich zeigen den steigenden Bedarf des österreichischen Publikums an noch mehr hochkarätigen Kulturübertragungen und -produktionen, seriöser Information und Analyse, dokumentarischer Aufarbeitung von Geschichte sowie der fundierten Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftsrelevanten Themen. Diesen Bedarf gilt es auch in Zukunft zu decken und das Programm regelmäßig mit attraktiven Innovationen, starken Eigenformaten und nationalen wie internationalen Partnerschaften weiter auszubauen. Wir wollen den Erfolgsweg von ORF III in diesem Sinne fortsetzen und nehmen den zehnten Sendergeburtstag zum Anlass für eine Programmoffensive, die unserem Publikum noch mehr öffentlich-rechtlichen Mehrwert bieten wird. Ich danke dem engagierten Team rund um Programmgeschäftsführer Peter Schöber für die hervorragende Arbeit der vergangenen zehn Jahre, gratuliere herzlich zum Jubiläum und wünsche weiterhin gutes Gelingen für die Zukunft“, so Wrabetz.

Designierter ORF-Generaldirektor Weißmann: „Pionierfunktion in der ORF-Senderflotte“

„ORF III ist eine öffentlich-rechtliche Erfolgsgeschichte, auf die der ORF stolz sein kann. Als einer der erfolgreichsten Kultur- und Informationsspartenkanäle erfüllt ORF III mit seinen innovativen Inhalten und schlanken Produktionsmethoden in vielen Bereichen eine Pionierfunktion in der ORF-Senderflotte“, streut der designierte ORF-Generaldirektor Mag. Roland Weißmann dem Geburtstagskind Rosen. Und: „Ich bedanke mich bei Generaldirektor Alexander Wrabetz für die Gründung und Ermöglichung dieses Zukunftsprojektes. Ohne ihn gäbe es ORF III in dieser Form nicht. Peter Schöber, Eva Schindlauer und dem gesamten ORF-III-Team gratuliere ich zu ihrer hervorragenden Arbeit. Gemeinsam werden wir diese Erfolgsgeschichte in den kommenden Jahren für unser Publikum fortschreiben und das Angebot noch weiter ausbauen.“

ORF-Programmgeschäftsführer Schöber: „Bewegte und intensive, aber sehr erfolgreiche Zeit“

„Wie der U2-Albumtitel ‚How to Dismantle an Atomic Bomb‘ fühlte es sich an, als Generaldirektor Alexander Wrabetz mich 2009 fragte, ob ich ein Konzept für einen neuen Kultur- und Informationssender entwickeln – und in weiterer Folge auch umsetzen – möchte“, erinnert sich ORF-III-Programmgeschäftsführer Peter Schöber. „Zwölf Jahre nach diesem Auftrag und zehn Jahre nach dem Senderstart 2011 blicken wir auf eine sehr bewegte, intensive, aber, das darf man mit aller Bescheidenheit sagen, sehr erfolgreiche Zeit zurück. Möglich war dieser Erfolgslauf nur durch starke Partnerschaften in der Kunst- und Kulturszene, den engen Austausch innerhalb des ORF-Konzerns und durch die Zusammenarbeit mit unseren österreichischen Produzentinnen und Produzenten, die wöchentlich zahlreiche Neuproduktionen mit höchstem Qualitätsanspruch für das ORF-III-Publikum realisieren. Ich möchte mich an dieser Stelle bei jedem einzelnen Teammitglied von ORF III bedanken, ohne dessen unermüdlichen Einsatz, Leistung und Engagement dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre, sowie bei ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz als großem Unterstützer des Senders und meiner Ko-Geschäftsführerin Eva Schindlauer, die immer nach dem Motto ‚Geht nicht, gibt’s nicht‘ ORF III mit zu dem gemacht haben, was es heute ist“, so Schöber.

Das Programm zum zehnten Sendergeburtstag im Überblick

Zum zehnjährigen Jubiläum am Dienstag, dem 26. Oktober 2021, plant ORF III einen ganz besonderen Programmabend, an dem die Zuseherinnen und Zuseher aktiv teilhaben können. Nachdem um 20.15 Uhr ORF-III-Moderator Peter Fässlacher und Schauspieler Michael Schottenberg „Die perfekte Geburtstagsgala“ ausrichten, ist ab 21.05 Uhr das Publikum gefragt. Dieses kann abstimmen, welche drei „ORF III Sternstunden“ es anschließend an die Gala, ab 21.05 Uhr, zum Wiedersehen geben soll. Zur Auswahl stehen jeweils drei Produktionen aus den Kategorien Kleinkunst, Popularmusik und Klassik. Abgestimmt werden kann seit 15. Oktober unter https://tv.ORF.at/orf3. Votingschluss ist Montag, der 25. Oktober, um 12.00 Uhr.

Zusätzlich zum Programmabend am 26. Oktober lässt auch „Erlebnis Bühne“ seine erinnerungswürdigsten Produktionen und Gespräche mit Künstlerinnen und Künstlern der Klassikwelt Revue passieren. So präsentiert in der Sendung „10 Jahre Erlebnis Bühne – Die schönsten Momente“ (Sonntag, 24. Oktober, 20.15 Uhr) Barbara Rett ihre persönlichen Höhepunkte des vergangenen Jahrzehnts. Das ORF-III-Magazin „Kultur Heute“ ruft bereits seit Montag, dem 18., bis Freitag, den 22. Oktober, die ORF-III-Geburtstagswoche aus und blickt im Rahmen der Sendungen auf zehn Jahre Senderbestehen zurück. Rund um das Jubiläum erinnern sich außerdem zahlreiche Persönlichkeiten, darunter Kunst- und Kulturschaffende, an ihre schönsten ORF-III-Momente und richten dem Sender ihre Wünsche für die Zukunft aus.

Programmvorschau 2021

So viel Kultur wie nie zuvor – 2021 wurde das ORF-III-Programmbudget um rund ein Drittel deutlich erhöht, um den Österreicher/innen vor allem während der Corona-Krise u. a. im Rahmen der ORF-III-Initiative „Wir spielen für Österreich“ (Live-)Kultur zugänglich zu machen. Weiters hat ORF III umfassend in den Ausbau der Information investiert – etwa in die Produktion der werktäglichen dreieinhalbstündigen Live-Strecke „ORF III AKTUELL“, die dem Publikum qualitative Nachrichten und Analysen bietet. Für Herbst/Winter 2021 wurde ein Zusatzprogrammpaket realisiert, das hochkarätige Konzerthöhepunkte, noch mehr Kleinkunst-Produktionen, Dokumentationen über regionalen Lebenskultur sowie die (Zeit-)Geschichte Österreichs oder glanzvolle Galas präsentiert.
„Erlebnis Bühne“ zeigt u. a. ab dem vierten Adventsonntag vier neue Ausgaben der Konzertreihe „André Hellers Hauskonzerte“ – diesmal mit Pianist und Grafenegg-Intendant Rudolf Buchbinder, Violinistin Patricia Kopatchinskaja, dem musikalischen Ensemble „Manchester Collective“ und zum Finale mit dem Hausherrn André Heller selbst. Weiters nach einer Idee von André Heller und ORF-RSO-Wien-Intendant Christoph Becher entstand der neue Konzertfilm „The Great American Songbook mit Camilla Nylund“, der am zweiten Adventsonntag Premiere feiert. Neben einer neuen, fünften Staffel von Georg Rihas Erkundung „Über Österreich“, durch die diesmal ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher führt, warten zahlreiche Doku-Neuproduktionen u. a. in den Sendeleisten „zeit.geschichte“, „Land der Berge“ und „Erbe Österreich“. Die monatliche „Tafelrunde“ rund um Gastgeber Gerald Fleischhacker wechselt ab Oktober vom monatlichen in den 14-täglichen Rhythmus. Weiters sorgen die Tafelritterinnen und Tafelritter neben dem traditionellen Jahresrückblick in einer Dezember-Spezial-Ausgabe für „Satirische Weihnachten“.

Weitere Details u. a. zum Geburtstagsprogramm, zu den Programmhöhepunkten 2021 sowie ein Ausblick auf 2022 sind unter presse.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006