Zum Inhalt springen

Das interaktive Talk-Experiment „Keine Panik“ am 21.10. im ORF RadioKulturhaus

Wien (OTS) - Am Donnerstag, den 21. Oktober (19.30 Uhr) startet eine neue Veranstaltungsreihe im ORF RadioKulturhaus: Die Journalistin, Autorin und Performance-Künstlerin Kristin Gruber startet ihr neuartiges Talkformat „Keine Panik“. Als ersten Gast begrüßt sie die international gefeierte Tänzerin und Choreografin Florentina Holzinger im KlangTheater. Die Veranstaltung kann auch via Video-Livestream unter http://radiokulturhaus.orf.at miterlebt werden.

Kristin Gruber war 16 Jahre lang als Ö1-Redakteurin und -Moderatorin tätig. Neben dem Qualitätsjournalismus hat sie in den letzten Jahren mit der JazzWerkstatt Wien als Performancekünstlerin aggressive Heilmessen abgehalten und arbeitet derzeit an einem literarischen Erzählband. Nun hat sie das interaktive Talk-Format „Keine Panik“ konzipiert, bei dem Tänzerin und Choreografin Florentina Holzinger den Auftakt als erster Gast macht. Holzinger macht in ihren Arbeiten Stunts auf in der Luft hängenden Motorrädern, es spritzt Blut, wird uriniert oder es lässt sich – so wie in ihrem letzten Stück „Tanz“ – eine der darstellenden Künstlerinnen an Haken, die durch ihre Rückenhaut gebohrt sind, aufhängen und durch den Raum wirbeln. Dass man sie als radikal bezeichnet, findet Holzinger kurios. In „Keine Panik“ stellt sie sich dem unvorhersehbaren Talk-Experiment. Kristin Gruber nimmt an diesem Abend Holzingers öffentliches Erscheinungsbild unter die Lupe, analysiert Social-Media-Kanäle, Presseartikel, Presseaussendungen und Interviews. Welches Persönlichkeitsbild wird medial propagiert? Was wird dabei gewollt oder ungewollt ausgelassen? Immer wieder werden im Verlauf des Talks neue Spielregeln aufgestellt. Fragen, die Überwindung kosten, müssen so direkt und kurz wie möglich gestellt werden, allerdings nie um der bloßen Sensationsgier willen. Florentina Holzinger wird sicherheitshalber mit Jokern ausgestattet und dem Publikum kommt eine neue Rolle zu: Statt schaukastenmäßig zu rezipieren, wird es mittels Gruppenchat und auf Metaebene ins Gespräch involviert und kollektiv befragt. Die für ihre dunklen Klangkunstwerke bekannte Musikerin Maja Osojnik wird live unterstützen. Eine schräg-unterhaltsame Show mit einem intelligenten, journalistischen Gespräch – inklusive Gruppenchat und Publikumsumfragen. Erklärter Feind ist das Routinierte und Erwartbare. Der Eintritt beträgt EUR 10,-; Mit ORF RadioKulturhaus-Karte ist der Bezug eines um 50% ermäßigten Tickets möglich; Ö1 Club-Mitglieder erhalten 10% Ermäßigung. Weitere Informationen zum Programm des ORF RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage radiokulturhaus.ORF.at oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Zinkl
01 36069/19121
claudia.zinkl@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001