VP-Melchior: Klarstellung zu einigen Aussagen von Werner Kogler

Chat zur Kinderbetreuung wird bewusst verdreht, nur weil sich Sebastian Kurz gegen die verpflichtende Ganztagsschule ausgesprochen hat

Wien (OTS) - „Die Menschen haben sich verdient, dass die Bundesregierung an einem Strang zieht und im besten Interesse unseres Landes arbeitet. Trotzdem ist es wichtig, einige Dinge klarzustellen, wenn sie nicht richtig dargestellt werden, wie das gestern etwa von Werner Kogler im Rahmen des Parteitags der Wiener Grünen der Fall war. Denn der vielzitierte Chat zur Kinderbetreuung wird offenbar bewusst verdreht, nur weil sich Sebastian Kurz gegen die verpflichtende Ganztagsschule ausgesprochen hat, die sich die SPÖ seit vielen Jahren so sehr wünscht“, so der Generalsekretär der neuen Volkspartei, Axel Melchior.

„Bei den Chats zur Kinderbetreuung ging es lediglich um das Nein der Volkspartei zur SPÖ-Idee einer verpflichtenden Ganztagsschule sowie um mehr Geld für die Bundesländer, die für das Primärschulwesen zuständig sind. Darüber hinaus bedauere ich es, dass auch die aktuellen Vorgänge in der Bundesregierung am Parteitag der Wiener Grünen wenig präzise dargestellt wurden“, so Melchior.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001