Zum Inhalt springen

Der Antisemitismus der Ajatollahs

Diskussion am 13.10. in Wien im Jüdischen Institut für Erwachsenenbildung am Praterstern

Die Bedeutung des Antisemitismus für die Politik der iranischen Machthaber wird in der politischen und wissenschaftlichen Debatte über das Ajatollah-Regime nicht ausreichend berücksichtigt.
Stephan Grigat, STOP THE BOMB

Wien (OTS) - Am Mittwoch, den 13. Oktober, diskutieren der ORF-Journalist Christian Schüller und der wissenschaftliche Direktor von STOP THE BOMB, Stephan Grigat, in Wien über den Antisemitismus des iranischen Regimes und die europäische Iran-Politik. Die Veranstaltung findet ab 19:00 Uhr im Jüdischen Institut für Erwachsenenbildung am Praterstern statt.

Vor dem Hintergrund der Atomverhandlungen und des eskalierenden Konflikts zwischen dem Iran und Israel soll über judenfeindliche Traditionen im Islamismus, aktuelle Artikulationen des Antisemitismus in der "Islamischen Republik Iran" und Strategien zu seiner Bekämpfung diskutiert werden. Stephan Grigat: "Die Bedeutung des Antisemitismus für die Politik der iranischen Machthaber wird in der politischen und wissenschaftlichen Debatte über das Ajatollah-Regime nicht ausreichend berücksichtigt."

Die Veranstaltung ist kostenlos, 2,5-G wird überprüft, eine Anmeldung ist erforderlich.

Rückfragen & Kontakt:

STOP THE BOMB
+43 660 7073600
info@stopthebomb.net
www.stopthebomb.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BGI0001