Zum bereits achten Mal: ORF sucht wieder „9 Plätze – 9 Schätze“

Landesstudio-Votings starten am 1. Oktober, Bundesländerabend am 26. Oktober ab 20.15 Uhr live in ORF 2

Wien (OTS) - Der Nationalfeiertag ist längst auch der „9 Plätze – 9 Schätze“-Tag: Zum bereits achten Mal sorgt der „ESC der schönsten Plätze des Landes“, so ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz, für Quoten jenseits der Millionengrenze, wenn Armin Assinger gemeinsam mit Barbara Karlich und den Moderatorinnen und Moderatoren der neun ORF-Landesstudios und zahlreichen Prominenten aus den Bundesländern Österreichs schönsten verborgenen Ort bzw. Platz sucht. Gefunden wurde dieser bisher mit dem Grünen See im steirischen Tragöß (2014), dem Formarinsee und der Roten Wand in Vorarlberg (2015), dem Tiroler Kaisertal (2016), dem Vorarlberger Körbersee (2017), dem Schiederweiher in Oberösterreich (2018), dem Lünersee in Vorarlberg (2019) und zuletzt der Strutz-Mühle in der Steiermark. Da aber noch unzählige heimische Schätze auf ihre Entdeckung warten, werden am Dienstag, dem 26. Oktober 2021, um 20.15 Uhr in ORF 2 in der gleichnamigen ORF-TV-Show ein weiteres Mal „9 Plätze – 9 Schätze“ gesucht.

Wie in den Vorjahren folgt auf „9 Plätze – 9 Schätze“ eine neue Ausgabe von „Heimat großer Töchter und Söhne“: Dabei werden um 22.40 Uhr in ORF 2 neun Menschen aus den Bundesländern porträtiert, die in ihrem Lebensumfeld Großes geleistet haben und leisten, österreichweit dennoch weitgehend unbekannt geblieben sind.

Der Bundesländerabend wird noch „verlängert“ – am 28. Oktober steht um 21.05 in ORF 2 die Sendung „So schön ist Österreich“ auf dem Programm. Dabei werden alle 27 Orte und Plätze, die die Bundesländer insgesamt ins Rennen geschickt hatten, noch einmal vorgestellt – damit ganz Österreich nicht nur die neun Landessieger kennenlernt, sondern eben alle verborgenen Schätze 2021.

„9 Plätze – 9 Schätze“ als Höhepunkt des „Unser Österreich“-Monats in ORF 2

Zum zweiten Mal nach 2020 widmet sich ORF 2 im Oktober unter dem Titel „Unser Österreich“ dem Land und seinen Menschen. Heuer ist das Programmangebot besonders breit gestreut: Beginnend mit dem neuen „Universum“-Zweiteiler „Naturerbe Österreich – Die Nationalparks“ (am 28. September und 5. Oktober), über „Aufsteirern – Die Show der Volkskultur“ (2. Oktober), dem Start von „Österreich vom Feinsten:
Die Weststeiermark – Von Ligist bis zur Stubalm“ mit Hans Knauß (13. Oktober) bis hin zu der Live-Übertragung vom Heldenplatz zum Nationalfeiertag sowie dem „Steirischen Harmonikawettbewerb“ (30. Oktober).

Im Oktober erscheint, einmal mehr im Kral-Verlag, das Buch zu „9 Plätze – 9 Schätze“, diesmal unter dem Titel „Lust auf Österreichs Besonderheiten“, das die Schatzsuche 2021 (und die neun Landessieger des Vorjahres) auf knapp 200 Seiten mit informativen Texten und vor allem prächtigen Bildern begleitet.

Diese „Schätze“ gehen 2021 für die Bundesländer ins Rennen:

BURGENLAND
Schloss Halbturn
Willersdorfer Schlucht
Rosarium Bad Sauerbrunn

KÄRNTEN
Kleinode am Wörthersee
Blumenberg Mussen
Flößer an der Drau

NIEDERÖSTERREICH
Schmiedemeile in Ybbsitz
Sitzendorfer Kellergasse
Helenental

OBERÖSTERREICH
Grünberg mit Laudachsee
Gimbach im Weißenbachtal
Kösslbachtal

SALZBURG
Eisriesenwelt Werfen
Krimmler Wasserfälle
Naturpark Weißbach

STEIERMARK
Handwerkerdörfl in Pichla
Steirersee
Grasslhöhle

TIROL
Rattenberg
Rosengartenschlucht
Gschnitztal

VORARLBERG
Bergdorf Ebnit
Sankt Arbogast
Wiegensee

WIEN
Blumengärten Hirschstetten
Karlskirche
Donauinsel

Bundesländer-Voting startet am 1. Oktober

Die insgesamt 27 Auswahlplätze werden vom 29. September bis 1. Oktober in „Bundesland heute“, in den Regionalradios und auf bundesland.ORF.at vorgestellt. Vom 1. bis 4. Oktober kann dann telefonisch mitbestimmt werden, mit welchem Platz das jeweilige Bundesland in „9 Plätze – 9 Schätze“ vertreten ist. Am 6. Oktober werden die jeweiligen Landessieger trimedial vorgestellt. Nähere Informationen und alle Telefonnummern, unter denen gevotet werden kann, geben ab 29. September eine Übersichtsseite unter tv.ORF.at/9plaetze und die Teletextseite 319. In den sozialen Medien kann unter #9Plätze9Schätze mitdiskutiert werden.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003