Eine österreichisch-ungarische Innovation vergrünt den Palettenmarkt

Weltpremiere auf der FachPack. In Europa ist ein Mangel von neuen Transportpaletten entstanden, die grüne Innovation kommt genau richtig

Wien (OTS) - Wegen Holzknappheit in ganz Europa ist ein Palettenmangel entstanden, die natürlich Mehrkosten für Unternehmen und Konsument verursachen. Das Problem kann eine, in der Welt einzigartige, österreichisch-ungarische Innovation lösen: Die ATTA Papierpaletten, die mit nur 5 kg Eigenmasse alle Funktionen der traditionellen Europaletten aufweisen, sind eine grüne und nachhaltige Erfindung zur Bewegung eines Großteils von Gütern.

Heutzutage sind jährlich ungefähr 5 Milliarden Holzpaletten im Gebrauch, diese halten die globale Lieferkette zusammen. Viele werden nur einmal, Einweg benutzt, so müssen täglich mehrere Millionen Bäume nur für diesen Zweck gefällt werden. Das ist ein erstklassiges Beispiel für Ressourcenverschwendung.

Da wir in den letzten Jahren in Europa sehr trockene Sommer und Borkenkäfer befall hatten, konnte weniger Holz verarbeitet werden. Die Vereinigten Staaten sowie auch China haben in dem Wirtschaftsaufschwung nach der Pandemie große Bauprojekte begonnen und sind willig den Holzbestand aus Europa auch teurer aufzukaufen. So sind die Holzpreise in Europa explodiert.

Für die Lösung dieses Problems wurde die ATTA Papierpalette erträumt, die eine global einzigartige Innovation ist. Obwohl es weltweit viele Arten von Papierpaletten gibt, sind diese meistens Einwegpaletten mit einer einfachen Struktur, die für den einmaligen Gebrauch entwickelt worden sind. Die ATTA Palette ist mit der traditionellen EPAL/EUR Holzpalette in Funktion identisch. Schon vom Aussehen und Struktur her ist es klar, dass ATTA den EPAL/EUR Holzpaletten ähnelt und massiver, stärker und resistenter ist als jegliche andere Papierpaletten auf dem globalen Markt.

Das Fachwissen gehört einer österreichischen Firma, weiterentwickelt wurde es in Ungarn. Die ATTA Papierpalette kann die charakteristische Einheitslast von 800 kg im Hochregal und ein Ladungsgewicht von 3500 kg auf dem Boden mit vollständiger Unterstützung tragen. Die Produktentwicklung war bereits eine große Herausforderung für die Firma aber noch schwieriger war es, eine moderne und vollautomatische Produktionslinie zu entwickeln, die die Massenproduktion des Produktes erlaubt.

Die ATTA Papierpaletten werden in einem grünen Kreislauf hergestellt: 100% Altpapier wird für die Wellpappe verwendet, aus dem ATTA produziert wird, und nach mehreren Verwendungen gehen die Paletten als Altpapier in den Recyclingprozess zurück, um erneut als ATTA Paletten wiederverwendet werden zu können. So ist es ein moderner, geschlossener Kreislauf der Nachhaltigkeit gegeben.

Einer der wichtigsten Motivationen der Firma ist die Rettung der Wälder vor unnötig schneller Abholzung, da es eine funktionelle und identische Alternative anbietet. Diese Mission geht im Einklang mit der neuen EU-Waldstrategie, die zur Pflanzung von drei Milliarden Bäumen in ganz Europa bis 2030 vorsieht.

Die erste Pilotproduktion wurde in Szombathely, Ungarn, im September 2021 im Betrieb genommen. Nach vollem Hochfahren des Werks im Jahr 2022 soll eine maximale Produktionskapazität von bis zu 620 000 Paletten pro Jahr erreicht werden. Ziel des Unternehmens ist für die nähere Zukunft, in Europa regional weitere Werke zu erschaffen und somit ATTA überall in der EU verfügbar zu machen. Die Weltpremiere feiert ATTA nächste Woche auf der FachPack Messe in Nürnberg, wo das Produkt an die Zielgruppe und Fachexperten vorgestellt wird.

Das Devise der Firma lautet: „Change the Pallet, Save the Planet

Ein kurzes Video über ATTA finden Sie auf unserer Website
jetzt Video anschauen

Rückfragen & Kontakt:

Tamas Birtalan / info@attapallet.com / www.attapallet.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008